Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool AltenpflegePreis 2019 AltenpflegePreis 2012

AltenpflegePreis 2012

Sturzprophylaxe mit Rotkäppchen gewinnt AltenpflegePreis 2012

Das handlungsorientierte Konzept der Hospitalstiftung Rottenburg am Neckar überzeugt durch seinen Erlebnischarakter und gewinnt den "AltenpflegePreis 2012", den die Fachzeitschrift Altenpflege bereits zum 23. Mal ausgelobt hat
Dass Sturzprophylaxe einen hohen Unterhaltungswert besitzt und Spaß machen kann, bekamen die Teilnehmer des letzten der vier AltenpflegeKongresse dieses Jahres, der Ende November in Ulm stattfand, eindrucksvoll dargeboten. Mit viel Applaus würdigten sie das Projekt "Rotkäppchen am Besenstil – mobil, stabil, agil bleiben", mit dem sich Edith Engelhardt und die Hospitalstiftung Rottenburg am Neckar im Wettbewerb um den "AltenpflegePreis 2012" als Sieger durchsetzen konnten.

Gesucht hatte die Redaktion der Zeitschrift Altenpflege Projekte zur Umsetzung des Expertenstandards Sturzprophylaxe, die sich bewährt haben und für andere Einrichtungen beispielhaft sind. Bewerben konnten sich Teams oder Einrichtungen, denen es gelungen ist, den seit 2006 gültigen Expertenstandard so einzuführen, dass die Maßnahmen greifen, die Bewohner davon profitieren und die Mitarbeiter über eine klare Handlungsanleitung verfügen. Nach Ansicht der Jury war dies den Preisträgern aus Baden-Württemberg am besten gelungen. "Vor allem die erlebnisorientierte Art und Weise, wie die Physiotherapeutin Edith Engelhardt, die in allen fünf Pflegeeinrichtungen der Hospitalstiftung Sturzpräventionsgruppen mit insgesamt etwa 120 Teilnehmern leitet, die Bewohner der Häuser zum Trainieren motiviert, hat uns überzeugt", sagte Altenpflege-Redakteur Klaus Nolte in seiner Laudatio.
Zentrales Element dieser Trainingsstunden ist ein ebenso einfach herzustellendes wie effektiv einsetzbares Hilfsmittel: das aus einem Holzstab und einer Gummikappe bestehende "Rotkäppchen am Besenstil". Wie es Edith Engelhardt gelingt, hiermit präventive Sturzprophylaxe zu einem ganzheitlichen Erlebnis werden zu lassen und wirksames Stabilitäts- und Mobilitätstraining spielerisch zu realisieren, machte ein kurzer Film mit Ausschnitten aus einer Gruppenstunde eindrucksvoll deutlich, der im Anschluss an die Preisverleihung gezeigt wurde.
Der AltenpflegePreis ist mit 5 000 Euro dotiert. Er wird seit 1990 jährlich von der Redaktion der Fachzeitschrift Altenpflege ausgelobt und seit 2011 auf einem der AltenpflegeKongresse im Herbst verliehen.

Facebook