Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Fachforen Fachforum Pflege Pflege: Pflegeanamnese

Pflege: Pflegeanamnese

5 Posts
Autor
Thema

conny

Dienstag, 16. April 2002 02:00:00

Muß eine zur Heimaufnahme erstellte Pflegeanamnese regelmäßig aktualisiert werden(wenn ja ,in welchen Abständen),oder ist die darauf aufgebaute Pflegeplanung ausreichend ?Gibt es gesetzliche Vorgaben?Danke


anton huber

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loggen Sie sich ein oder registrieren sie sich um diese Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Dienstag, 23. April 2002 01:00:00

Der Pflegeprozess sieht ja vor, daß eine Pflegplanung in regelmäßigen Abständen überprüft werden sollte. (Evaluation) Dazu wird natürlich der aktuelle Ist - Zustand des Patienten benötigt. Und der wird in der Pflegeananmnese dokumentiert.
Meine Antwort ist also ja, die Anamnese sollte in regelmäßigen Absänden aktualisiert werden.
Anton Huber


Ursula Ziere

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loggen Sie sich ein oder registrieren sie sich um diese Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Freitag, 26. April 2002 01:00:00

nicht die Anamnese, sondern die Ziele und die Maßnahmen (pflegeinterventionen)sollten regelmäßig evaluiert werden. Als Pflegeanamnese bezeichne ich die Sammlung der Informationen, die mir als Pflegefsachkraft zu Beginn meiner pflerischen Interventionenzur Verfügung stehen. sie sind somit Ausgangspunkt meiner Zielsetzung(Informationssammlung)
In der Informationssammlung erhalte ich Daten, Gewohnheiten usw. vom Patienten selbst oder von den Angehörigen. Es wird der akt. "ist" Zustand erfasst, aber auch die Lebensgewohnheiten des Patienten. Auf Grund der Pflegeanamnese ist überhaubt eine Planung erwt möglich. Somit ist die Planung der Pflegemaßnahmen und der Ziele ein überprüfbares Parameter, nicht aber die Anamnese (wenn sie sauber durchgeführt wurde)
mfg
Ursula Zierer


anton huber

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loggen Sie sich ein oder registrieren sie sich um diese Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Montag, 29. April 2002 01:00:00

Um ein Beispiel zu nennen. In der Anamnese erfasse ich den Grad der Mobilität. Daraus leite ich die anfallenden Pflegeprobleme, Ziele und Maßnahmen ab.
Ändern sich nun die Fähigkeiten in der Mobilität (z.B. von Gehfähig zu Bettlägerig) muß doch der Ist-Zustand, als Grundlage der Pflegeplanung, angepasst werden. Was nutzt eine Pflegeanamnese in der Patientenmappe, auf der "gehfähig" angekreuzt ist, wenn der Patient gar nicht mehr aus dem Bett kommt?


Sarah McNeil

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loggen Sie sich ein oder registrieren sie sich um diese Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Mittwoch, 01. Mai 2002 01:00:00

Die Anamnese wird bei Einzug erstellt.Darauf baut sich die Planung auf. Jede Veränderung muss in der Planung erscheinen um mit Maßnahmen verschiedene Ziele zu erreichen. Die Anamnese gibt den Zustand bei Aufnahme an. Gegen eine Neuerstellung ist grundsätzlich nichts einzuwenden, wenn sie die Zeit dazu haben wäre es von Vorteil. Andererseits ist es allerdings überflüssig, da sie in diesem Fall alles doppelt machen.


Miniken

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loggen Sie sich ein oder registrieren sie sich um diese Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Freitag, 17. Juli 2009 21:56:59

Wir haben dies bisher mit der Pflegeanamnese bisher auch so gesehen. Nur wenn es zu starken veränderungen gekommen ist wurde sie erneuert.
Letztens hatten wir die Heimaufsich bei uns im Haus, und dort wurde beanstandet das wir unsere Anamnese Bögen nicht wie unsere Pflegeplanung immer wieder neu schreiben. Dazu muss ich sagen, das wir unsere Pflegeplanung aller zwei Monate neu schreiben, da wir darüber auch unsere Tätigkeitsnachweise abzeichnen. Aber das tut sich ja auch wieder von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Vieleicht sollte man darüber erst mal ein einheitliches System erstellen, nicht das überall was anderes gesagt wird.

zum Seitenanfang

Aktuelle Ausgabe

AP_10_2020_Titel_140x200px_rgb
Oktober 2020

Ausbildungsplan
Theorie und Praxis im Einklang

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts