Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Fachforen Hauswirtschaftsforum Küche: Waschen von Berufskleidung

Küche: Waschen von Berufskleidung

1 Post
Autor
Thema

Fr. Walter-Kunkel

Mittwoch, 05. November 2003 02:00:00

Guten Tag;

meine Frage lautet, gibt es irgendeinen Gesetzestext, der ausdrücklich untersagt, dass man seine Berufskleidung aus der Küche nicht zuhause (natürlich separat und bei mind 60°) waschen darf?
Wer kann mir eine Antwort geben? Danke. MfG
Martina Walter - Kunkel


Dr. Bracharz

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loggen Sie sich ein oder registrieren sie sich um diese Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Dienstag, 11. November 2003 01:00:00

Hallo Frau Walter-Kunkel,
es gibt keine einheitlichen und klaren Regelungen - zumindest in Bayern.
Unproblematisch ist sicherlich die Kleidung, die nur normal verschmutzt ist; da reichen Waschverfahren, wie sie auch im Privathaushalt üblich sind.
Wesentlicher kritischer ist Kleidung, die als potentiell infektiös zu betrachten ist - z. B. nach Arbeiten mit rohem Geflügel (Salmonellengefahr). Da sind Waschverfahren angezeigt, die eine desinfizierende Wirkung haben, z. B. 95°. Im Ernstfall (z. B. nach Auftreten von übertragbaren Erkrankungen) muss evt. nachgewiesen werden können, wie die Berufskleidung gewaschen wurde - da kann man schnell in Erklärungsnot kommen.
Spätestens wenn vom Betrieb irgendeine Zertifizierung nach ISO angestrebt werden sollte, muss nachgewiesen werden, dass ausschließlich zertifizierte Waschverfahren eingesetzt werden.
Rein aus (haftungs-)rechtlichen Gründen würde ich eine private Wäsche ablehnen.
Fragen Sie doch auch einmal bei der Lebensmittelüberwachung nach, wie das örtlich geregelt ist; evt. gibt es weitergehende Vorschriften als in Bayern (Ländersache).
MfG
Dr. Bracharz

zum Seitenanfang