Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Betreuung Demenzbetroffene erzählen Geschichten

Generationen verbinden

Demenzbetroffene erzählen Geschichten

22.09.2020
Ein Foto ist jeweils die Grundlage, die die Phantasie von Jung und Alt beflügelt und woraus sich Geschichten entspinnen.

<paragraph align="right">Foto: Jeanette Wäldin</paragraph>

Ein Foto ist jeweils die Grundlage, die die Phantasie von Jung und Alt beflügelt und woraus sich Geschichten entspinnen.

Foto: Jeanette Wäldin

Unter dem Motto "Forget Memory – Try Imagination” ermöglicht die Methode TimeSlips™ Teilnehmenden, sich mit in den kreativen Prozess des Geschichtenerzählens einzubringen. Das ermöglicht Teilhabe und versetzt die alten Menschen in die Rolle des Geschichtenerzählers.

Als TimeSlips™ Certified Facilitator hat Aktivieren-Autorin Jeanette Wäldin an einer Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz führte bereits 2016 die Geschichtenwerkstatt als sinnstiftendes Angebot in die Gruppe eingeführt. Sie nutzt diese Methode der Geschichtenwerkstatt auch als Facherzieherin für Sprachförderung und Sprachheilpädagogik ebenfalls mit Kindergartenkindern. In Form einer generationenübergreifenden Verbindung über Geschichten und über die räumliche Entfernung von 60 Kilometern zwischen beiden Gruppen hinweg ist das Projekt "Lebenswissen” entstanden.

In beiden Gruppen – Jung und Alt – steht laut Wäldin der inklusive Gedanke im Mittelpunkt und beschreibt es so: "Jeder und jede kann mitmachen und sich mit den im aktuellen Moment vorhandenen Möglichkeiten beteiligen. Es gibt kein Richtig und kein Falsch! Alles Gesagte trägt zum Entstehen der gemeinsamen Geschichte bei." Beide Altersgruppen reagieren nach ihrer Erfahrung in der Geschichtenwerkstatt ähnlich: "Sie gleichen sich im Erzählstil, in ihren Gedankengängen und Schlussfolgerungen, in ihrer überschwänglichen Begeisterung zum freien Erzählen und in ihrer schier unendlichen Phantasie", schreibt Wäldin in der aktuellen Ausgabe von Aktivieren.

"Menschen mit Demenz blicken auf ein langes Leben zurück, in dem sie vielfältige Erfahrungen sammeln konnten. Auch wenn ihr Gedächtnis dieses Wissen teilweise nicht abrufen kann – im Herzen ist all das Wissen vom und über das Leben vorhanden."

Wie Sie Ihre eigene Geschichtenwerkstatt etablieren, das erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von Aktivieren. Weitere Ideen und vielen anderen Themen gibt es in der Ideendatenbank von AktivierenPlus. Abonnenten haben nach einmaliger Registrierung automatisch Zugriff.

Facebook

Verwandte Artikel:

Videos

Wie vertrauensvolle Beziehungen entstehen

Produkt

Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz

Produkt

Kalender Orientierungshilfe 2021 komplett

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_10_2020_Titel_140x200px_rgb
Oktober 2020

Ausbildungsplan
Theorie und Praxis im Einklang

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts