Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Betreuung Projekt: Musik gemeinsam gestalten

Musikgeragogik

Projekt: Musik gemeinsam gestalten

09.10.2018
Gemeinsames Singen ist für die heutige Generation der über 60-Jährigen selbstverständlich und erzeugt ein Gefühl von Zusammengehörigkeit und Wohlbefinden.

<paragraph align="right">Foto: Werner Krüper</paragraph>

Gemeinsames Singen ist für die heutige Generation der über 60-Jährigen selbstverständlich und erzeugt ein Gefühl von Zusammengehörigkeit und Wohlbefinden.

Foto: Werner Krüper

Sind musikalisch qualifizierte Fachkräfte Teil des Betreuungsteams einer Pflegeeinrichtung, profitiert das gesamte Team sowie die Bewohner: Die Betreuungsangebote des Caritas Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Neunkirchen am Brand (Bayern) sind durch ein Projekt zu Musik und Gesang insgesamt lebendiger geworden.

Im letzten Jahr hat die Musikgeragogin das Projekt – zusätzlich zu den bestehenden musikalischen Aktivitäten des Hauses – ins Leben gerufen. Das von der Dr.-Robert-Pfleger-Stiftung zunächst für zwei Jahre finanzierte Projekt besteht aus drei Komponenten:

  • musikgeragogische Gruppenstunden für circa 20 Bewohner mit unterschiedlichen körperlichen und geistigen Einschränkungen, die einmal pro Woche stattfinden
  • musikgeragogische Einzelsitzungen mit Bewohnern, die das Bett nicht verlassen können beziehungsweise nicht an Gruppenaktivitäten teilnehmen können oder wollen
  • hausinterne musikalische Weiterbildung der Betreuenden und Pflegenden.

Die junge Disziplin Musikgeragogik wurde vor circa 15 Jahren von den Musikprofessoren Theo Hartogh und Hans Hermann Wickel etabliert. Sie gründet auf vielfältige Erfahrungen mit positiven Wirkungen von Musik bei hochaltrigen und an Demenz erkrankten Menschen. Seitdem entwickeln Musiker, Musikpädagogen und Betreuer gezielte Methoden für Einzel- und Gruppenaktivitäten, die sich in vier Kategorien einteilen lassen: Musik mit der Stimme, mit Instrumenten, Musik hören und erleben sowie Musik und Bewegung. Die Kategorien lassen sich auch kombinieren und geben Gelegenheit zu biografischem Arbeiten.

Die Musikgeragogin im Team der Caritas habe die Mitarbeiter mutiger im Umgang mit Musik gemacht, so die Einrichtungsleitung Gabriele Enning. Welche Komponenten im Einzelnen dazu geführt haben und wie Bewohner, aufgezeigt an Fallbeispielen, profitieren, schreibt Enning in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Aktivieren. Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Dann sichern Sie sich Ihr kostenloses Probeexemplar

  • Tipp: 34 Artikel, Videos und Bücher zum Thema "Musiktherapie" in der Mediathek "Vincentz Wissen".
Facebook

Verwandte Artikel:

Videos

Kultur leben und Spaß haben – Chor zeigt: das geht auch im Heim

Videos

Interdisziplinäre Teams musikalisch verbinden

Produkt

Musikalische Impulse

Produkt

Haste Töne?

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_12_2018_Titel
Dezember 2018

Altenpflege Preis 2018
Immer in Bewegung bleiben

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts