Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Equal Pay Day: "Bezahlung in der Pfle...

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe

Equal Pay Day: "Bezahlung in der Pflege inakzeptabel!"

17.03.2017
Zum "Equal Pay Day" appelliert der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) an die Politik, sich intensiver um den Stellenwert so genannter Frauenberufe zu kümmern, und bezeichnet die Bezahlung in den Pflegeberufen im Vergleich zu gleichwertigen Männerberufen als "inakzeptabel".

<paragraph align="right">Foto: Haar</paragraph>

Zum "Equal Pay Day" appelliert der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) an die Politik, sich intensiver um den Stellenwert so genannter Frauenberufe zu kümmern, und bezeichnet die Bezahlung in den Pflegeberufen im Vergleich zu gleichwertigen Männerberufen als "inakzeptabel".

Foto: Haar

Anlässlich des "Equal Pay Day" am 18. März 2017 hat Dr. Marliese Biederbeck, Geschäftsführerin des Regionalverbandes Südost des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK), an die Politik appelliert, sich intensiver um den Stellenwert so genannter Frauenberufe zu kümmern.

Die von den Initiatorinnen des "Equal Pay Day" kritisierte Lohnlücke zwischen Männern und Frauen sei in den sozialen Berufen und da nicht zuletzt in der Pflege weiterhin signifikant, so Biederbeck. Die Bezahlung in den Pflegeberufen sei im Vergleich zu gleichwertigen Männerberufen "weiter inakzeptabel" und befinde sich sogar "weit unter der Norm". Die Lohnlücke liege in der Pflege bei rund 40 Prozent, vergleiche man beispielsweise den Verdienst einer Altenpflegerin und den eines Elektrotechnikers. Die DBfK-Funktionärin fordert deshalb "eine mit typisch männlichen Arbeitsfeldern vergleichbare Bezahlung für einen Beruf, der für die Gesellschaft von hoher Relevanz ist".

Der "Equal Pay Day", der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen, wird in zahlreichen Ländern an unterschiedlichen Tagen begangen. Der Aktionstag in Deutschland markiert symbolisch die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen: die durchschnittliche Entgeltdifferenz von 21 Prozent soll einem Zeitraum von 77 Kalendertagen im Jahr entsprechen. Deshalb wird er er hierzulande am 77. Tag des Jahres, also dem 18. März, begangen.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

April 2017
April 2017

ALTENPFLEGE - Die Leitmesse 2017
Hier geht's um mich!

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts

Vincentz Network

Vincentz Berlin

Top-News aus Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft.