Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten In Sachen Pflegeberufegesetz kann es schne...

Schwesig und Gröhe vor der Bundespressekonferenz

In Sachen Pflegeberufegesetz kann es schnell gehen

11.01.2016
Reden vor der Bundespressekonferenz zum Thema Pflegeberufegesetz: Bundesfamilienministerin Schwesig (SPD) und Bundesgesundheitsminister Gröhe (CDU).

<paragraph align="right">Foto: Archiv</paragraph>

Reden vor der Bundespressekonferenz zum Thema Pflegeberufegesetz: Bundesfamilienministerin Schwesig (SPD) und Bundesgesundheitsminister Gröhe (CDU).

Foto: Archiv

Die Bundespressekonferenz hat für Mittwoch (13. Januar) Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) eingeladen, um Fragen zum Thema Pflegeberufegesetz zu beantworten. Diese Einladung legt die Vermutung nahe, dass das Bundeskabinett das Gesetz bereits im Vorfeld beschließen könnte. 

Das Pflegeberufegesetz soll die Zusammenführung der bisherigen drei Pflegeberufe Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege hin zu einer gemeinsamen generalistischen Ausbildung regeln. Im November hatten die beiden Ministerien einen entsprechenden Referentenentwurf vorgelegt (wir berichteten), der unter Pflegenden sowie den pflegerischen Verbänden und Organisationen kontrovers aufgenommen wurde.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_05_2019_Titel
Mai 2019

Demenz
Haltung entwickeln, Beziehung gestalten

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts