Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Mehr Zugangschancen in die Altenpflege

Brandenburg

Mehr Zugangschancen in die Altenpflege

12.01.2017
"Die rot-rote Landesregierung verbessert den Zugang zu Pflegeberufen. Das ist eine wichtige Maßnahme zur Sicherung der pflegerischen Versorgung": Brandenburgs Sozialministerin Diana Golze (Linkspartei).

<paragraph align="right">Foto: Archiv</paragraph>

"Die rot-rote Landesregierung verbessert den Zugang zu Pflegeberufen. Das ist eine wichtige Maßnahme zur Sicherung der pflegerischen Versorgung": Brandenburgs Sozialministerin Diana Golze (Linkspartei).

Foto: Archiv

Das Land Brandenburg wird ab diesem Jahr die regelhafte Altenpflegehilfeausbildung fördern. Damit sollen ab Oktober 100 Ausbildungsplätze pro Jahr für Schulabgängerinnen und Schulabgänger geschaffen werden. Das teilte Sozialministerin Diana Golze (Linkspartei) mit. 

"Der Arbeitskräftebedarf steigt in der Altenpflege besonders deutlich, immer mehr Menschen sind auf eine qualifizierte Pflege angewiesen", so die Ministerin, "darum ist es richtig, dass die rot-rote Landesregierung den Zugang zu Pflegeberufen verbessert. Das ist eine wichtige Maßnahme zur Sicherung der pflegerischen Versorgung." Im neuen Landeshaushalt stehen dafür in 2017 rund 152.000 Euro und in 2018 etwa 608.000 Euro zur Verfügung.

Die einjährige Altenpflegehilfeausbildung wird im Land Brandenburg seit 2009 angeboten. AltenpflegehelferInnen unterstützen Pflegefachkräfte bei allen Tätigkeiten rund um die Betreuung und Pflege älterer Menschen im stationären Bereich. Bislang stand die Altenpflegehilfeausbildung in Brandenburg aber nur Interessierten mit einem Bildungsgutschein der Arbeitsagenturen bzw. der Jobcenter im Rahmen einer Umschulung offen. Jetzt öffnet die Landesregierung die Altenpflegehilfeausbildung auch für Schulabgängerinnen und Schulabgänger. Damit erweitern sich die Zugangsmöglichkeiten zu den verschiedenen Altenpflegeberufen.

Die Zahl der Frauen und Männer, die in Brandenburg etwa die dreijährige Altenpflegeausbildung beginnen, ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Im Jahr 2011 starteten etwa 460 Interessierte die Ausbildung, am 1. Oktober 2016 waren es fast 550. Aktuell sind in den Pflegeheimen und -diensten im Land Brandenburg rund 6.800 Altenpflegefachkräfte und 2.500 Altenpflegehilfskräfte mit staatlicher Anerkennung tätig.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_11_2017_Titel
November 2017

Personalberechnung
Im Zeichen der Pflegegrade

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts