Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Pflegekammer in NRW nimmt Gestalt an

Erste Sitzung des Errichtungsausschusses

Pflegekammer in NRW nimmt Gestalt an

23.09.2020
Pflegekammern in Deutschland: In Niedersachsen und Baden-Württemberg hat sich eine Tür geschlossen, in Nordrhein-Westfalen steht sie sperrangelweit offen.

<paragraph align="right">Foto: Redaktion</paragraph>

Pflegekammern in Deutschland: In Niedersachsen und Baden-Württemberg hat sich eine Tür geschlossen, in Nordrhein-Westfalen steht sie sperrangelweit offen.

Foto: Redaktion

Während in Niedersachsen und Baden-Württemberg die Pflegekammern ausgebremst werden (wir berichteten), nimmt die Errichtung der Pflegekammer in Nordrhein-Westfalen (NRW) Gestalt an. In Essen hat sich jetzt der von Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) berufene Errichtungsausschuss zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen.

Der Errichtungsausschuss hat nun die Aufgabe, die Pflegekammer als moderne Selbstverwaltungsorganisation und berufsfachliche Interessenvertretung der Pflege aufzubauen. Um die Aufbauarbeit leisten zu können, wurden aus dem Kreis der Berufsangehörigen, Fachverbänden und Gewerkschaften 19 Mitglieder und 19 stellvertretende Personen in den Errichtungsausschuss berufen. Dabei seien Frauen sowie Pflegefachpersonen aus dem Bereich der ambulanten sowie stationären Altenpflege angemessen berücksichtigt, heißt es.

Zur Vorsitzenden des Errichtungsausschusses wurde Sandra Postel gewählt, bisher Vizepräsidentin der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, die als erste Pflegekammer in Deutschland bereits 2016 die Arbeit aufnahm. "Ich habe mich schon sehr gefreut, als ich von Herrn Laumann in den Errichtungsausschuss berufen wurde", so Postel, "jetzt auch das Amt der Vorsitzenden innezuhaben, erfüllt mich mit Stolz."

Sie habe großen Respekt vor der Aufgabe und werde "alle Energien und Kompetenzen einsetzen, um die Pflege in Nordrhein-Westfalen mit einer starken Kammerstimme auszustatten". Dafür seien Erfahrung und ein Netzwerk vonnöten: "Ich finde es unschlagbar, dass wir in Rheinland-Pfalz dann einen strategischen Partner haben, der mir nun mal bestens vertraut ist. Ich bin mir sicher, dass wird der Pflegepolitik in beiden Ländern zugutekommen."

Im Juni 2020 hatte der nordrhein-westfälische Landtag mit den Stimmen der Fraktionen der CDU, der FDP und der Grünen die Errichtung einer Pflegekammer beschlossen.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_10_2020_Titel_140x200px_rgb
Oktober 2020

Ausbildungsplan
Theorie und Praxis im Einklang

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts