Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Pflegende empören sich über Erwin Rüddel

Aufregung über Twitter-Kommentar

Pflegende empören sich über Erwin Rüddel

06.02.2018
Hat sich mit einem Kommentar beim Kurznachrichtendienst Twitter unter Pflegenden unbeliebt gemacht: Erwin Rüddel (CDU), Vorsitzender des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestags.

<paragraph align="right">Foto: Laurence Chaperon</paragraph>

Hat sich mit einem Kommentar beim Kurznachrichtendienst Twitter unter Pflegenden unbeliebt gemacht: Erwin Rüddel (CDU), Vorsitzender des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestags.

Foto: Laurence Chaperon

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses im Bundestag und innerhalb der Unionsfraktion langjähriger Berichterstatter für Pflege, hat sich mit einem Kommentar auf Twitter den Unmut vieler Pflegender zugezogen und für böse und ironische Reaktionen in den sozialen Netzwerken gesorgt.

Um dem Pflegenotstand beizukommen, sollten Pflegende doch bitte besser über ihren Beruf reden – dann würde dieser auch wieder attraktiver für Nachwuchskräfte und es brächen "Gute Zeiten für gute Pflege" an, hatte Rüddel am späten Abend des 3. Februar getwittert. Die Reaktionen folgten prompt. Auf Facebook, Twitter, WhatsApp lesen ihm seither empörte Pflegekräfte die Leviten. Selbst der "Spiegel" hat darüber inzwischen berichtet.

Statt, wie vom Politiker gewünscht, extra positiv über ihren Beruf zu berichten, setzen sich zahlreiche Pflegende unter dem Hashtag #twitternwierueddel sarkastisch, ironisch, kritisch mit den Arbeitsbedingungen in den Pflegeberufen und mit dem Tweet Rüddels auseinander. Seinen Aufruf, doch bitte die schönen Seiten der Pflege herauszustellen, kontern sie mit dem genauen Gegenteil – der Alltag in der Pflege, so schreiben sie immer wieder, sei in der Regel alles andere als empfehlenswert.

Rüddel hat seine Äußerung inzwischen zu relativieren versucht: "Mein Tweet sollte keine Anschuldigung gegenüber den Pflegekräften sein. Wer meine politische Arbeit kennt, weiß wie viel Respekt ich vor der großartigen Arbeit habe, die Pfleger jeden Tag leisten."

Facebook
Kommentare (1)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_04_2018_Titel
April 2018

Gewalt in der Pflege
Warum Sie auftritt, wie Sie vorbeugen

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts