Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Pro & Contra zu allgemeinverbindlichem...

Bezahlung

Pro & Contra zu allgemeinverbindlichem Tarifvertrag

22.10.2019
Der allgemeinverbindliche Tarifvertrag in der Altenpflege scheint zum Greifen nahe. Manche freuen sich über diese Entwicklung, andere hadern damit.

<paragraph align="right">Foto: Jenrich</paragraph>

Der allgemeinverbindliche Tarifvertrag in der Altenpflege scheint zum Greifen nahe. Manche freuen sich über diese Entwicklung, andere hadern damit.

Foto: Jenrich

Ein Teil der Arbeitgeber und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft signalisieren: Die Chancen, dass es in der Altenpflege bald einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag gibt, stehen gut. Die Rubrik "Pro & Contra" in der aktuellen Altenpflege-Ausgabe macht deutlich: Manche freuen sich über diese Entwicklung, andere hadern damit.

"Ein flächendeckender Tarifvertrag wäre ein großer Erfolg für die gesamte Branche", sagt Gero Kettler, Sprecher der Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP), dem unter anderem die Arbeiterwohlfahrt (AWO) oder der Paritätische Gesamtverband angeschlossen sind, "denn die Pflege darf keine Mindestlohnbranche bleiben." Die Höhe von Löhnen würde dann "nicht beliebig festgesetzt, sondern von den Sozialpartnern in Tarifverhandlungen ausgehandelt." Der Wettbewerb wäre so nicht ausgeschaltet, meint Kettler, sondern würde "die Qualität der Arbeit in den Fokus rücken und nicht zu Lasten der Beschäftigten gehen".

Der Bundesgeschäftsführer des Verbandes Deutscher Alten- und Behindertenhilfe (VDAB) sieht die Sache ganz anders. Natürlich müssten Pflegende in der Altenpflege gut bezahlt werden, natürlich müsse die Konkurenzfähigkeit der Löhne in Beuug auf den Krankenhaussektor hergestellt werden. "Das rechtfertigt aber nicht", so Thomas Knieling, "die gesamte Pflegebranche mit einem Zwangstarif zu überziehen, den eine kleine Minderheit bereits tarifgebundener Verbände abschließt, um alle anderen zu knebeln und politische Erwartungen zu bedienen."

Die kompletten Stellungnahmen der beiden Kontrahenten finden Sie unter der Überschrift "Ein Tarif für alle?" in der aktuellen Ausgabe von Altenpflege.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_10_2020_Titel_140x200px_rgb
Oktober 2020

Ausbildungsplan
Theorie und Praxis im Einklang

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts