Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Probleme bei Umfrage zur Pflegekammer

Hessen

Probleme bei Umfrage zur Pflegekammer

22.06.2018
Ja oder Nein? Die Online-Abstimmung zur Einrichtung einer Pflegekammer in Hessen läuft nicht plangemäß. Darauf weist jetzt der Hessische Landespflegerat hin.

<paragraph align="right">Foto: bg pflege</paragraph>

Ja oder Nein? Die Online-Abstimmung zur Einrichtung einer Pflegekammer in Hessen läuft nicht plangemäß. Darauf weist jetzt der Hessische Landespflegerat hin.

Foto: bg pflege

Aus Sicht des Hessischen Landespflegerates (LPR) gibt es bei der Online-Abstimmung für oder gegen eine Pflegekammer Grund zur Sorge. "Das Statistische Landesamt hat erhebliche Probleme bei der Zustellung der Unterlagen", so der LPR-Vorsitzende Martin Hußing, "teilweise fehlen sogar Adressdaten."

Obwohl die 57.000 Pflegekräfte im Land die für die Online-Teilnahme notwendigen Zugangsdaten schon Anfang Juni hätten erhalten sollen, seien die entsprechenden Unterlagen bei etlichen von ihnen wohl noch immer nicht eingetroffen. Der Befragungszeitraum müsse deshalb verlängert werden, so Hußing. Laut Plan sollte am 20. Juli Schluss mit der Online-Umfrage sein (wir berichteten Mitte Mai).

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hatte das Hessische Statistische Landesamt mit der Online-Befragung beauftragt. Die Teilnahme daran ist für Pflegende freiwillig.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_09_2018_Titel
September 2018

Pflegebegriff
Neue Aufgaben, neue Konzepte

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts