Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Set-System

Set-System

13.06.2008

Für die Planung der Behandlungsmaßnahmen bei Dauer- und Einmalkatheterismus, für den Verbandwechsel bei der perkutanen endoskopischen Gastrostomie (PEG) und für den suprapubischen Blasenkatherismus (SBK) ist das "MediSet"-System der Firma Hartmann besonders geeignet. Die Zusammensetzung des Setinhalts und dessen Packschema orientieren sich an der Reihenfolge der Behandlungsschritte der jeweiligen Pflegemaßnahme. Alle Einzelkomponenten der "MediSets" sind steril und ohne Abfall verursachende Unterverpackung in einer Blisterpackung angeordnet. Dies ermöglicht ein immer gleiches, systematisches Arbeiten und reduziert die Gefahr einer Unterbrechung der Sterilkette durch falsche Handgriffe. Jede "MediSet"-Faltschachtel ist mit farbigen Abziehetiketten versehen. Eingeklebt in die Patientenakte, vereinfachen die Etiketten einerseits den zeitaufwändigen Dokumentationsprozess und tragen andererseits in hohem Maße zur Qualitätssicherung bei. Abgerundet wird das System durch Pflegeleitfäden sowie ausführliche Anwendungshinweise. Es gibt verschiedene "MediSets": Das "MediSet EK" für den intermittierenden Einmalkatheterismus, das alle zum Katheterisieren notwendigen Produkte bis auf den Katheter selbst enthält, der vom Arzt patientenindividuell gewählt wird. Beim "MediSet DK" wird zusätzlich noch ein Urinauffangsystem geliefert. Die "MediSets" für den Verbandwechsel bei PEG und SBK werden in drei Ausführungen angeboten. Informationen: Paul Hartmann AG, Paul-Hartmann-Straße, 89522 Heidenheim

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren