Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Studie: Tausende Pflegekräfte sind in den...

Fachkräftemangel

Studie: Tausende Pflegekräfte sind in den nächsten Jahren nötig

06.09.2019
Bis 2035 müssen in Thüringen über 28.000 Stellen in der Pflege besetzt werden.

<paragraph align="right">Foto: Werner Krüper</paragraph>

Bis 2035 müssen in Thüringen über 28.000 Stellen in der Pflege besetzt werden.

Foto: Werner Krüper

Der Pflegebranche drohen schwierige Zeiten. Gründe sind der demografische Wandel und viele Pflegekräfte, die selbst in Rente gehen. Das zeigt eine Studie aus Thüringen.

Nach einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB-Regional) müssen in Thüringen bis 2035 etwa 17.700 Stellen in der Pflegebranche neu besetzt werden, weil viele Pfleger und Pflegerinnen in den nächsten Jahren selbst in Rente gehen. Außerdem seien rund 10.500 weitere Stellen nötig, um auf den demografischen Wandel zu reagieren.

"Wir wissen aktuell nicht, wie der Bedarf an Pflegepersonal gedeckt werden soll. Denn bereits jetzt ist der Fachkräftemarkt leegefegt", sagt Kay Senius, Chef der Landesarbeitsagentur Thüringen. Notwendig sei, durch höhere Gehälter und verbesserte Arbeitsbedingungen mehr Anreize für Pflegejobs zu schaffen.

In Thüringen füllen Beschäftigte in der Pflege derzeit 37.000 Vollzeitstellen aus.

Facebook
Kommentare (2)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_09_2019_Titel
September 2019

Epilepsie
Wie Sie auf Anfälle richtig reagieren

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts