Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Teilzeitbeschäftigte in der Pflege lehnen...

Teilzeitstudie

Teilzeitbeschäftigte in der Pflege lehnen Vollzeitarbeit ab

24.10.2019
Der DBfK hat Gründe für die Teilzeitarbeit untersucht.

<paragraph align="right">Foto: DBfK</paragraph>

Der DBfK hat Gründe für die Teilzeitarbeit untersucht.

Foto: DBfK

Warum arbeitet jede zweite Pflegekraft in Teilzeit? Und was müsste passieren, um sie zur Vollzeitarbeit zu ermutigen? Diese Fragen hat der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) in einer Studie untersucht.

Circa 2.000 Pflegefachpersonen haben an der DBfK-Umfrage teilgenommen. Das Ergebnis zeigt: Eine Mehrheit von 66% der Teilzeitkräfte lehnt ein Aufstocken der Arbeitszeit ab. "Hauptgrund für die hohe Teilzeitquote ist eindeutig die zu hohe Belastung im Beruf", sagte DBfK-Präsidentin Christel Bienstein zu den Resultaten der Umfrage.   

Teilzeitbeschäftigte hätten das Potenzial, dem zunehmenden Personalmangel in der Pflege entgegenzuwirken, erklärt Bienstein. Für viele Befragte kommt eine Vollzeitbeschäftigung aber nur dann in Frage, wenn die Arbeitsbedigungen sich verbessern. Wichtige Anreize sind laut Umfrage eine bessere Personalausstattung (862 Stimmen), eine höhere Vergütung (755 Stimmen) und verlässliche Dienstpläne (750 Stimmen).

Facebook
Kommentare (1)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_11_2020_Titel_140x200px_rgb
November 2020

Transform
Das neue Pflegeverständnis im Test

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts