Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Trauer um Nicole Richard

Begründerin der Integrativen Validation (IVA)

Trauer um Nicole Richard

30.07.2014
Nicole Richard war als Begründerin der Integrativen Validation (IVA) bekannt und wegen ihrer impulsiven Schulungen beliebt. Jetzt ist sie im Alter von 57 Jahren gestorben.

<paragraph align="right">Foto: Hoppe</paragraph>

Nicole Richard war als Begründerin der Integrativen Validation (IVA) bekannt und wegen ihrer impulsiven Schulungen beliebt. Jetzt ist sie im Alter von 57 Jahren gestorben.

Foto: Hoppe

Nicole Richard, die Begründerin der Methode der Integrativen Validation (IVA), ist – wie erst jetzt bekannt wurde – Mitte Juli im Alter von 57 Jahren überraschend gestorben. Das teilte das "Haus Schwansen", eine auf die Betreuung von Menschen mit Demenz spezialisierte Einrichtung in Rieseby (Schleswig-Holstein), auf seiner Homepage mit.

Richard, Diplom-Pädagogin und Psychogerontologin aus Kassel, hatte ihre Methode Anfang der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts erarbeitet. Bei ihrer Integrativen Validation (IVA) handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Validation nach Naomi Feil, die in den 60er Jahren in den USA entwickelt und populär geworden worden war. Richards Methode gilt als einfacher zu erlernen und einfacher anzuwenden als die Feil'sche Variante. "Es werden einfache Rituale verwendet", schrieb Validationstherapeutin und Buchautorin Vicki de Klerk-Rubin vor wenigen Jahren in der Zeitschrift "Altenpflege", "sie konzentriert sich auf kurzfristige Ziele und darauf, die Arbeit des Pflegenden zu vereinfachen."

Sie habe mit ihrem Konzept "wegweisend die Pflege und Betreuung der Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, geprägt", schreibt das "Haus Schwansen", wo Nicole Richard 20 Jahre lang als IVA-Trainerin im Einsatz war, "ihre lebhafte, fröhliche und manchmal unkonventionelle Art sowie ihr Humor werden uns in Erinnerung bleiben." Ähnlich äußert sich das "Kompetenzzentrum Demenz" in Schleswig-Holstein: "Wir haben gerne mit ihr zusammmen gearbeitet und schätzen, was sie für die Weiterentwicklung und Bekanntmachung der Integrativen Validation geleistet hat. Wir sind traurig und behalten ihre fröhliche Art und ihre herrlich provokativen Fortbildungen in unserer Erinnerung." Mit dem Tod Nicole Richards "verlieren wir eine bedeutende Mitstreiterin im Kampf gegen die verwahrende und für die verstehende Pflege", meint zudem Prof. Erwin Böhm vom Europäischen Netzwerk für psychobiographische Pflegeforschung (ENPP).

Wer Nicole Richard noch einmal live in Aktion sehen möchte, kann das auf zahlreichen Videos zum Thema Validation auf Altenpflege online tun.

Facebook

Weiterführende Links:

Hier gelangen Sie zum Institut für Integrative Validation, das auch nach Nicole Richards Tod weiterarbeiten wird

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_11_2019_Titel
November 2019

Digitalisierung
Der Zukunft zugewandt

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts