Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Typische Fehler vermeiden

Pflegeberichte

Typische Fehler vermeiden

03.06.2019
Foto: Werner Krüper

Foto: Werner Krüper

Behauptungen, Bewertungen und Banalitäten gehören nicht in den Pflegebericht. Darauf macht Dr. Mercedes Stiller, Gesellschafterin von SP Kommunikation, aufmerksam. "Reservieren Sie den Pflegebericht ausschließlich für relevante Beobachtungen," rät die Soziologin. Liegen keine Auffälligkeiten vor, könne auf einen Eintrag verzichtet werden.

"Häufig sind in Pflegeberichten umgangssprachliche und wertende Formulierungen zu finden, wie: Frau Meier war aggressiv", erläutert Stiller in der Mai-Ausgabe der Fachzeitschrift Altenpflege. Zudem seien oft nichtssagende Einträge zu beobachten, wie: Bewohnerin war unauffällig. "In vielen Pflegeteams hält sich hartnäckig der Mythos, dass täglich etwas in den Pflegebericht eingetragen werden sollte, weil das der MDK fordere", erläutert Stiller. Diese Behauptung sei jedoch falsch.

Ihre Empfehlung: Alle Eintragungen im Pflegebericht sollten prägnant, übersichtlich, unmissverständlich, exakt, kurz und knapp sowie objektiv formuliert sein, zum Beispiel: Herr Seibert hat seit heute früh (6.00 Uhr) Schmerzen im rechten Handgelenk. Zudem solle mit dem Team trainiert werden, Pflegeberichte zu schreiben und neutrale Formulierungen zu finden.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

AP_06_2019_Titel
Juni 2019

Schlaganfall
Helfen, den Alltag zu bewältigen

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenheim Logo

Altenheim Online

Lösungen fürs Management von Pflegeheimen

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts