Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Verdi-Experte spricht von "heiterem B...

Gewerkschaft kritisiert generalistische Ausbildung

Verdi-Experte spricht von "heiterem Berufebasteln"

26.05.2015
Scharfe Worte gegen die Ausbildungsreform: Gerd Dielmann von der Verdi-Bundesverwaltung.

<paragraph align="right">Foto: Archiv</paragraph>

Scharfe Worte gegen die Ausbildungsreform: Gerd Dielmann von der Verdi-Bundesverwaltung.

Foto: Archiv

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) kritisiert den Plan der Bundesregierung, eine generalistische Ausbildung für alle Pflegeberufe zu schaffen. Eine breit angelegte Ausbildung mache wenig Sinn, sagte Verdi-Experte Gerd Dielmann von bei einer Diskussion der Bremer Arbeitnehmerkammer über die Reform.

Dielmann, lange Jahre Leiter des Bereichs "Berufspolitik" im Verdi-Fachbereich "Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen", sprach laut Evangelischem Pressedienst (epd) von einem "heiterem Berufebasteln". Allenfalls in der ambulanten Pflege erscheine eine breitere Ausbildung sinnvoll, so der Gewerkschafter. Für die Arbeit in der stationären Altenhilfe hingegen seien die speziell ausgebildeten Altenpflegerinnen gut qualifiziert.

Die Bundesregierung möchte die Ausbildungsreform der Pflegeberufe noch in dieser Legislaturperiode auf den Weg bringen und hat angekündigt, im Sommer einen Gesetzentwurf vorlegen zu wollen.

Facebook
Kommentare (8)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren