Created with Sketch.

15. Apr 2021 | Personal

Online-Umfrage zur Arbeitsfähigkeit während Corona-Pandemie

Wie erleben Pflegende das Verhältnis von beruflichem Aufwand und Belohnung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie? Welche Auswirkungen haben daraus entstehenden psychischen Belastungen auf den Berufsverbleib? Unter dieser Fragestellung läuft noch bis zum 12. Mai die Online-Umfrage „GratiCriN“ der Alice Salomon Hochschule Berlin.

Die Ergebnisse der Online-Befragung sollen in Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung einfließen.
Foto: MH / Fotolia

Pflegende stehen nicht nur in der Corona-Pandemie ständig unter großem Druck. Beschäftigte erwarten für ihre Arbeit Gegenleistungen wie Gehalt oder Wertschätzung. Werden diese Erwartungen nicht erfüllt, können langfristig psychische und körperliche Erkrankungen entstehen. Demgegenüber fördern soziale Belohnungen Wohlbefinden und Gesundheit. Die Studie untersucht diese Zusammenhänge in Verbindung mit der Frage, welche Bedingungen die Beschäftigungsfähigkeit fördern oder behindern.

Mittels der erhobenen Daten lassen sich gezielte Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung ableiten. Darüber hinaus liefert die Studie eine wissenschaftlich fundierte Standortbestimmung des Pflegeberufes in Deutschland. Die Untersuchung soll auch mögliche Auswirkungen auf den Berufsverbleib ermitteln.

Zielgruppe der Befragung sind beruflich Pflegende in der ambulanten und stationären Langzeitpflege, aber auch in Krankenhäusern und in der ambulanten Akutpflege.

Zur Online-Befragung gelangen Sie über diesen Link.

Pflege packts an

Bücher

Pflege packt´s an

Es gibt sie: Die zufriedenen und engagierten Pflegekräfte, die Freude an ihrem Beruf haben. Trotz berechtigter Kritik an den Rahmenbedingungen. Doch was ist eigentlich das Schöne am Pflegeberuf? Ursula Beckmann lässt Altenpflegerinnen und Altenpfleger selbst zu Wort kommen. Entstanden ist ein Buch, das die positiven Seiten des Berufes zeigt. Es bietet Unterstützung und Motivation, wenn eine Durststrecke zu überwinden ist. Es hilft, Stress zu bewältigen und neue Perspektiven zu entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok