Created with Sketch.

05. Jul 2021 | Ausbildung

Trotz Corona mehr Pflege-Azubis

Einem noch unveröffentlichten Bericht der Bundesregierung zufolge haben in der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr mehr Menschen eine Ausbildung in der Pflege begonnen als zuvor. Das geht aus dem zweiten Bericht der Konzertierten Aktion Pflege hervor, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) berichtet. Die Untersuchung basiere auf vorläufigen Zahlen der Bundesländer, hieß es.

Die Ausbildung in der Pflege ist gefragt: Einem Bericht der Bundesregierung zufolge haben vergangenes Jahr mehr Menschen eine Ausbildung in der Pflege begonnen als zuvor.
Foto: Werner Krüper

Demnach sind 2020 rund 57.200 Auszubildende in die neue, generalistische Pflegeausbildung gestartet, die drei bisher eigenständige Ausbildungsgänge vereint. 2019 hatten rund 56.110 Menschen eine dieser drei Ausbildungen begonnen, 2018 waren es rund 51.900.

Passend dazu: Pflegeschule in Not  die Kehrseite der Generalistik

Der Bericht wurde vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben erstellt, das beim Bundesfamilienministerium angesiedelt ist. Darin werde der Start in die generalistische Pflegeausbildung als Erfolg gewertet, heißt es in dem Zeitungsbericht. Zwar sei damit zu rechnen, dass sich die Daten noch ändern, weil sie zum Teil noch nicht von den statistischen Landesämtern geprüft seien - „ohne dass sich jedoch deshalb das Gesamtbild noch entscheidend ändern dürfte“.

Passend dazu: Ein Drittel der Pflegeheime bildet nicht aus

Auf steigende Azubi-Zahlen in der Pflege hatte am Mittwoch schon die Akademie für Pflegeberufe und Management (apm) in Osnabrück hingewiesen. „Unserer eigenen Erhebung zufolge lässt sich ein Plus von etwa zehn Prozent im Vergleich zum Frühjahr 2020 ablesen“, teilte die Akademie mit. Abgefragt wurden die Schülerzahlen an zehn Pflegeschulen in mehreren Bundesländern. „Von einer Zurückhaltung bei den Ausbildungsbetrieben oder einem schwächeren Interesse junger Menschen am Altenpflegeberuf ist trotz der Pandemie nichts zu spüren“, sagte der Gründer und Geschäftsführer der apm, Matthias Glasmeyer.

Übrigens: Die Pflegeausbildung ist auch ein Themenschwerpunkt auf der Altenpflege-Messe 2021 vom 6. bis 8. Juli. Jetzt noch Gratis-Tickets sichern.

Aktivierung auf Entfernung

Bücher

Aktivieren auf Entfernung

Corona macht erfinderisch. Andrea Friese und Bettina M. Jasper stellen ein Konzept für die Aktivierung von Senioren per Post und Telefon vor. Die Gedächtnistrainerinnen ermutigen und unterstützen Sie als Betreuungskraft mit vielen kreativen Ideen, Tipps und Checklisten zu organisatorischen Fragen. So gelingt es Ihnen leichter, den Kontakt zu Ihren Senioren zu halten, wenn ein Treffen in der Seniorengruppe oder Tagespflegeeinrichtung nicht möglich ist. Ob Sie Aufgaben-Postkarten versenden, mit einem Hörquiz oder einer Bewegungsübung am Telefon aktivieren, ein Vorlese-Tandem organisieren oder neue Techniken wie Skype oder Zoom ausprobieren: Sie schenken älteren Menschen Lebensfreude, brechen Einsamkeit und Isolation auf, unterstützen Senioren dabei, körperlich und geistig fit zu bleiben. Die Übungen eignen sich natürlich auch für Einzel- und Gruppenaktivitäten in der Präsenzbegegnung.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok