Created with Sketch.

21. Jul 2021 | Personal

Altenpflege: Viele Stellen bleiben unbesetzt

Im Bereich der Altenpflege sind viele Stellen unbesetzt. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Die Diskrepanz zwischen offenen Stellen und arbeitssuchenden Altenpflegerinnen und Altenpflegern sei groß.

Der Personalmangel in der Pflege erschwert die Dienstplanung und versorgungsgerechte Personalbesetzung.
Foto: Werner Krüper

Laut dpa-Bericht kommen auf 12 300 offene Stellen in der Altenpflege rund 3 400 Arbeitssuchende Fachpersonen. „Da ist der Markt leer“, sagte ein Sprecher der Bundesagentur für Arbeit (BA) der dpa.

Passend dazu: bpa fordert einjährige Pflegeassistenz-Ausbildung gegen den Notstand

Auch der Zuwachs an neuen Pflegenden ist ins Stocken geraten, hat sich im Corona-Jahr 2020 im Vergleich zu den Vorjahren sogar halbiert.

Hinzu kommt eine weitere Entwicklung, die auf ein Ungleichgewicht von offenen Stellen und verfügbaren Pflegepersonen hinausläuft: Die Zahl der Pflegebedürftigen und Über-80-Jährigen steigt im Vergleich zu den Auszubildenden in der Pflege überproportional an. Darauf hatte Sozialmanager Dr. Stefan Arend auf der Leitmesse ALTENPFLEGE 2021 im Juli hingewiesen.

Passend dazu: Pflegende sind überdurchschnittlich oft krank

Kollegiale Beratung fuer Pflegeberufe

Bücher

Kollegiale Beratung für Pflegeberufe

Wer hätte nicht gern die Möglichkeit, Frustrationen und Konflikte des beruflichen Alltags zeitnah aufzuarbeiten und zu lösen? Die Methode der Kollegialen Beratung bietet hier Hilfe zur Selbsthilfe. Der praktische Leitfaden von Ursula Beckmann erläutert die Einführung von Kollegialen Beratungsrunden, vermittelt lösungsorientiertes Basiswissen, zeigt den Nutzen und die Grenzen der Methode auf. Pflegedienstleiter, die den kollegialen Austausch voranbringen wollen, erfahren: - wann "gegenseitige Beratung auf Augenhöhe" zum Ziel führt, - wodurch sich offene Atmosphäre und gute Gesprächskultur fördern lassen, - wie sich Kollegiale Beratung von Coaching oder Teambildung unterscheidet. Als erfahrene Beraterin zu Fragen der Teamentwicklung und Kommunikation, ermutigt Ursula Beckmann alle Interessierten, die Methode für sich zu nutzen. Denn viele Probleme des Berufsalltags lassen sich mit Kollegialer Beratung lösen! Unser Tipp: Dieses Buch können Sie auch in elektronischer Form als eBook bestellen. Hier gelangen Sie zur Bestellseite.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok