Created with Sketch.

23. Aug 2021 | Pflegemanagement

Pflegereform ist nur ein Strohfeuer

Eine Studie des Bremer Pflegeökonomen Heinz Rothgang zeigt, dass die mit der jüngsten Pflegereform versprochenen finanziellen Entlastungen der Pflegebedürftigen in Alten- und Pflegeheimen nur kurzfristig wirken werden.

Strohfeuer, Streichhoelzer, Foto_fotolia_stauke
Die finanziellen Entlastungen der Pflegebedürftigen durch die Pflegereform sind nicht nachhaltig, zeigt eine Studie des Bremer Pflegeökonomen Heinz Rothgang.
Foto: fotolia/Stauke

Schon die erste Kritik an der von der Bundesregierung vor der Sommerpause verabschiedeten Pflegereform war groß. Jetzt zeigt laut dem „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ (RND) auch eine von der Krankenkasse DAK beauftragte Studie, dass langfristig ein Drittel der Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegheimen auf Sozialhilfe angewiesen bleiben wird. Demnach werde die Quote der soziallleistungsabhängigen Pflegebedürftigen im Jahr 2025 nach kurzer Entlastung mit 34,3 Prozent wieder fast das Niveau vor der Reform erreichen.

Derzeit beträgt der Eigenanteil im Pflegeheim bundesweit im Schnitt insgesamt 2.125 Euro monatlich, wobei auf die reinen Pflegekosten 873 Euro entfallen.

Passend dazu: Pflegereform: Ohne Tariflohn keine Refinanzierung

Kalender O 2022 mit aufhaengevorrichtung blaugruen

Kalender

Kalender Orientierungshilfe 2022 komplett blaugrün

Der großformatige Kalender für Ihre Bewohner. Jetzt mit attraktiver Aufhängevorrichtung in glänzenden Blaugrün. So wird der Kalender zu einem wahren Blickfang. Als Orientierungshilfe für alte Menschen gehört der Kalender seit Jahren in den Einrichtungen zur Standardausstattung. Freuen Sie sich auf den neuen Jahrgang mit seinen Vorzügen: - Zeitliche Orientierung im Jahresverlauf - Für jeden Tag ein Kalenderblatt zum Abreißen oder Herausnehmen. Die Seiten sind mit stimmungsvollen Motiven neu gestaltet - Groß wie ein Weltatlas (29,5 x 34 cm) - Auf jedem Blatt deutliche, kontrastreiche und gut lesbare Angaben wie Datum und Wochentag. Zusätzlich sind Mondphase, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang verzeichnet - Täglich ein neuer, liebevoll ausgesuchter Spruch - von der Bauernregel bis zum Dichterwort. Immer mit Sinn und manchmal auch mit Hintersinn - Kein Wochentag wie der andere: Von Montag bis Sonntag und am Feiertag auch eine eigene Farbe und ein eigenes Symbol - Gesprächsimpulse und Tagesrituale für die soziale Betreuung

Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Mr.Snail

25. Aug 2021

Auf Sozialhilfe angewiesen zu sein ist bei den hohen Kosten in der vollstationären Pflege keine Schande. Die Gesellschaft ermöglicht so allen Bürgern, eine qualitativ hohe Pflege im Alter zu genießen. Mehr als großzügig, dass unterhaltspflichtige Kinder erst bei einem Jahreseinkommen von mehr als 100 000 € zur Finanzierung herangezogen werden, wenn das eigene Einkommen nicht reicht. Die Finanzierung des Pflegeplatzes auch über Sozialhilfe hat den Vorteil, dass Privatvermögen von Seniorinnen und Senioren nicht zu Lasten der Solidargemeinschaft und zur Freude der Erben geschont wird. Vermögen und Geld von in der Regel über 80-Jährigen ist in eine gute Pflege gut investiert. Wer Sozialhilfe als unsozial in Verruf bringen will muss sich den Vorwurf gefallen lassen, mit anderen Finanzierungsmodellen Erbenschutzprogramme zu installieren. Wer eigenes Vermögen i Alter schonen will kann privat eine Versicherung abschließen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok