Created with Sketch.

24. Aug 2021 | Ausbildung

Pflegeausbildung auch bei Ü-30 beliebt

Nicht nur Schulabgängerinnen und -abgänger entscheiden sich für eine Ausbildung in der Pflege. In Sachsen sind fast elf Prozent der Auszubildenden im Beruf Pflegefachfrau beziehungsweise Pflegefachmann 30 Jahre alt oder älter.

Ausbildung, Ü-30, Foto_AdobeStock_Claudia_Paulussen
Auch für Menschen über 30 kann die Ausbildung zur Pflegefachperson attraktiv sein.
Foto: AdobeStock/Claudia Paulussen

Insgesamt gab es in Sachsen mehr als 3.000 Auszubildende in der generalistischen Pflegeausbildung. Davon waren 75 Prozent Frauen, wie das Statistische Landesamt Kamenz mitteilte.

Auch interessant: Generalistische Pflegeausbildung: Statistisches Bundesamt gibt offizielle Zahlen bekannt

Von den im Jahr 2020 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen, wurden bis Ende Dezember 5,5 Prozent vorzeitig wieder gelöst. Das müsse jedoch nicht bedeuten, dass die Betreffenden ihre Ausbildung abgebrochen haben, hieß es. Der Abschluss eines neuen Arbeitsvertrages bei einem anderen Ausbildungsbetrieb könne ebenfalls ein Grund dafür sein.

Passend dazu: Pflegeschule in Not: Die Kehrseite der Generalistik

Nach dem Pflegeberufegesetz besteht zudem die Möglichkeit, die Berufsausbildung auch in Teilzeit zu absolvieren.

Rechtskunde

Bücher

Rechtskunde

Rechtskundig im besten Sinne des Wortes macht dieses Lehrbuch. Fallorientiert und verständlich sind Rechte der Pflegebedürftigen und der in der Pflege Beschäftigten dargestellt. Rechte kennen, wahrnehmen, verteidigen. Die eigenen, wie die Rechte der Pflegebedürftigen. Mit diesem Handbuch vom Rechtsexperten Thomas Klie gelingt es. Die 12., überarbeitete und erweiterte Auflage berücksichtigt alle gesetzlichen Neuregelungen. Das Lehrbuch orientiert sich an den Inhalten des Rahmenlehrplans zur generalistischen Ausbildung. Aus aktuellem Anlass werden eine Reihe von Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie fallbezogen aufgegriffen.

Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Mr.Snail

26. Aug 2021

Das ist doch toll. Lebenslanges Lernen wird hier Wirklichkeit. Seiteneinsteiger mit solchen Ambitionen sind eine Bereicherung für die Senioren in den jeweiligen Einrichtungen, für diese Unternehmen und für unsere Gesellschaft. Da sollte sich ein Teil unserer Lehrerschaft, unserer Beamten und Staatsbediensteten eine Scheibe abschneiden. Sie hocken noch wie vor Jahren vor Schülern, der Kaffeetasse und ihren Aktenstapeln als wäre das digitale Zeitalter eine ferne Zukunft.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok