Created with Sketch.

10. Sep 2021 | Corona

Wieder mehr Corona-Infektionen in Brandenburger Pflegeheimen

Die Zahl der Corona-Ansteckungen in Brandenburg nimmt weiter zu. Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) äußerte sich besorgt über die Zunahme von Corona-Fällen in Pflegeheimen.

Während das Land Brandenburg die Auffrischungsimpfungen vorbereitet, kommt es in Pflegeheimen immer wieder zu Impfdurchbrüchen.
Foto: AdobeStock/Peter Atkins

In den Pflegeheimen zeichneten sich erste Impfdurchbrüche schon im August ab. In fünf Pflegeheimen hatten sich jeweils zwischen einer und zwölf Personen infiziert.

Auch deshalb müssten dringend Auffrischungsimpfungen in Pflegeheimen ins Auge gefasst werden, mahnte Nonnemacher am Mittwoch im Ausschuss an. Diese sollen ihr zufolge noch im September starten, wenn die Ständige Impfkommission (STIKO) ihre Empfehlung abgegeben habe. "Wir bereiten das organisatorisch vor", so Nonnemacher.

Passend dazu: Start der Booster-Impfungen bleibt nicht ohne Kritik

Abfragen in den Einrichtungen, welchen Bedarf es gibt, seien auf den Weg gebracht worden. Die dafür empfohlenen Impfstoffe, Biontech und Moderna, seien in ausreichender Form vorhanden.

Brandenburg gehört zu den Schlusslichtern

Mit Blick auf die Impfquote im Land sprach Nonnemacher von einem „traurigen Befund“ seit Wochen. Trotz genügend Impfstoff gehe die Zahl der Impfungen in Brandenburg kontinuierlich zurück. Seit Beginn der Impfkampagne haben 59,7 Prozent der Bevölkerung eine erste Impfung erhalten, 55,8 Prozent sind vollständig geimpft. Im Vergleich mit den anderen Bundesländern liegt Brandenburg bei den Zweitimpfungen an vorletzter Stelle.

Passend dazu: Arbeitgeber dürfen Impfstatus von Pflegenden abfragen

Pflegerische Versorgung bei COVID-19

Bücher

Pflegerische Versorgung bei COVID-19

Die Corona-Pandemie stellt Pflegeeinrichtungen vor große Herausforderungen. Die zentrale Frage: Wie sind Pflegebedürftige und Pflegekräfte in stationärer und ambulanter Langzeitpflege zu schützen? Fundierte Antworten finden PDL und Pflegekräfte in diesem Praxishandbuch. Kurz und knapp mit vielen Leitfäden, Checklisten und Ablaufdiagrammen. Die Themenpalette reicht vom Basis-Wissen der Pandemie-Planung bis zum Krisen- und Quarantänemanagement während eines COVID-19 Ausbruchs. Das Autorenteam berichtet aus der Beratungspraxis. Es bringt auf den Punkt, welche Maßnahmenoptionen bei betroffenen und nicht-betroffenen Einrichtungen umgesetzt wurden. Profitieren auch Sie von diesen praktischen Erfahrungen. Mit den Themen: Das 1 x 1 des Pandemie-Wissens; Pflegerische Versorgung vor Ausbruch und bei Verdacht einer COVID-19 Infektion; Pflegerische Versorgung bei COVID-19 Ausbruch; Dokumente und Verfahrensanweisungen

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok