Created with Sketch.

21. Sep 2021 | Demenz

Auch Menschen mit Demenz dürfen wählen

Auch an Demenz erkrankte Personen haben ein gesetzlich verankertes Wahlrecht. Darauf haben Patientenschutzinitiativen im Vorfeld der Bundestagswahl hingewiesen.

Wahl, Demenz, Foto_AdobeStock_Harald_Biebel
Jede Stimme ist wichtig - auch dementiell Erkrankte dürfen wählen.
Foto: AdobeStock/Harald Biebel

Der BIVA-Pflegeschutzbund hat berichtet, dass Pflegeheimleitungen Bewohnerinnen und Bewohnern die Wahlunterlagen vorenthalten würden. Auch Angehörigen werde mit der Begründung, Wahlbetrug zu verhindern, die Aushändigung dieser Unterlagen verweigert.

Auch mit Demenz Wahlrecht ausüben

Seit 2019 darf niemand von einer Wahl ausgeschlossen werden, es sei denn, das Wahlrecht wurde entzogen. Damit haben auch Demente grundsätzlich ein gesetzlich verankertes Wahlrecht. Es sei Aufgabe der Betreuerinnen und Betreuer, die Wahlabsicht des Erkrankten zu ergründen oder, falls dies nicht gelingt, das Wahlrecht nicht ausüben zu lassen. Laut Pflegeschutzbund habe eine Heimleitung keinesfalls das Recht, eigenständig dem Bewohner oder der Bewohnerin das Wahlrecht zu verweigern.

Die Alzheimer Forschungsinitiative weist darauf hin, dass Angehörige oder Pflegepersonen behilflich sein können, wenn Pflegebedürftige bei der Stimmabgabe Unterstützung bräuchten. Die Unterstützung bezieht sich allerdings nur auf die technische Abwicklung der Stimmabgabe, beispielsweise das Eintüten und Einwerfen des Stimmzettels in die Wahlurne.

Wahlrecht kann nicht delegiert werden

Nicht erlaubt und strafbar ist jede Form der Beeinflussung und Manipulation der Wahlentscheidung der Betroffenen. Es sei nicht zulässig, nur aufgrund von Vermutungen in seinem oder ihrem Sinne zu entscheiden oder ein aus der Vergangenheit bekanntes oder vermutetes Abstimmungsverhalten des Wahlberechtigten oder der Wahlberechtigten fortzuführen, sagte Anna-Karina Elbert von der Bundeswahlleitung in Wiesbaden. Das Wahlrecht sei ein höchstpersönliches Recht und kann deshalb auch nicht durch eine Vollmacht an eine andere Person delegiert oder von einer gesetzlichen Vertretung ausgeübt werden.

Passend dazu: WHO-Studie: Zahl der Demenzkranken steigt rasant 
Pflege fit

Bücher

Pflege: fit

Als Pflegeprofi engagieren Sie sich für das Wohl pflegebedürftiger Menschen. Ihr Fachwissen auf dem neuesten Stand zu halten, eigene Erfahrungen und die Vorstellungen der Pflegebedürftigen einfließen zu lassen: Das ist eine tägliche Herausforderung. Pflegeexperte Siegfried Huhn unterstützt hier mit Themenbeiträgen, die auf Fortbildungsveranstaltungen besonders gefragt sind. Ob Sturzprophylaxe, Mundgesundheit, Medikamentenmanagement oder Gewalt: Konkrete Fragen aus dem Pflegealltag beantwortet dieses Handbuch. Aktuell, absolut praxisnah und kompakt. Nutzen auch Sie das schnelle Wissens-Update. Denn Sie gehen mit Fachwissen gestärkt, sicher und gelassener in den Pflegealltag. Autor Siegfried Huhn engagiert sich als Dozent in der Pflegeberatung, Fortbildung und Qualitätsentwicklung.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok