Created with Sketch.

27. Sep 2021 | Corona

Ministerin fordert höhere Impfquote in Pflegeberufen

Die niedersächsische Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) hat an alle Beschäftigten in der Pflege appelliert, sich impfen zu lassen. Sie kritisierte, dass die Impfquote in Pflegeberufen noch zu niedrig sei.

Daniela Behrens
Die niedersächsische Sozialministerin Daniela Behrens findet, dass in einem so sensiblen Bereich wie der Altenpflege, die Impfbereitschaft noch zu niedrig ist.
Foto: Die Foto-Scheune OHZ

Die Impfquote unter den Beschäftigten in der Pflege variiere sehr stark, sagte Behrens am Freitag in Hannover.

Umfragen ergeben ein unterschiedliches Bild zu den Impfquoten in diesen Pflegeberufen. Laut niedersächsischem Sozialministerium habe eine Online-Umfrage des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) zwischen dem 6. und 10. September ergeben, dass im Durchschnitt 65,5 Prozent aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Niedersachsen erstgeimpft waren. 86 Prozent davon zweifach. An der Umfrage nahmen landesweit 373 Einrichtungen aus verschiedenen Bereichen, etwa der ambulanten oder vollstationären Pflege, teil.

Passend dazu: DBfK: Impfung ist auch eine Frage der der Kollegialität

Auf einen höheren Wert kommt laut Ministerium eine Umfrage unter Einrichtungen der niedersächsischen Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, die im gleichen Zeitraum durchgeführt wurde. Dort wurde ein Wert von 86 Prozent an vollständigen Corona-Schutzimpfungen unter den Beschäftigten angegeben.

Das Ministerium wies darauf hin, dass die Ergebnisse beider Umfragen nicht repräsentativ sind.

Passend dazu: Mit 85 Prozent Impfquote zurück in den Alltag

Pandemieplan to go

Bücher

Pandemieplan to go

Wie muss ein Pandemieplan aussehen? Wie sind Pflegebedürftige und Pflegekräfte in der Corona-Pandemie zu schützen? Dieser Leitfaden gibt schnelle Antworten, denn er besteht durchgängig aus Grafiken, Leitfäden und Checklisten. Die einprägsamen Grafiken geben Sicherheit und unterstützen Sie in Ihrer täglichen Arbeit. Nutzen auch Sie die schnelle Arbeitshilfe zu den vier Säulen eines Pandemie-Plans: Schutzmanagement, Personalmanagement, Versorgungsmanagement und Kommunikationsmanagement. Ideal als Orientierungshilfe für die Praxis, für das einrichtungsinternen Pandemie-Management und zur Schulung Ihrer Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok