Created with Sketch.

20. Okt 2021 | Corona

Verband fordert Impfpflicht für Heimbewohner und -bewohnerinnen

Der Bundesverband der kommunalen Senioren- und Behinderteneinrichtungen (BKSB) fordert eine Corona-Impfpflicht für Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen. Damit ist die Diskussion um eine Corona-Impfpflicht auch bei den Pflegebedürftigen in den Heimen angekommen.

14 Senioren nach Impfung infiziert
Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sind besonders schwer durch Corona-Infektionen betroffen.
Foto: Adobe Stock/ Ingo Bartussek

Der BKSB-Vorsitzende Alexander Schramel forderte in einem Interview mit dem „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ am Mittwoch, dass „Bewohnerinnen und Bewohner nur bei Impfschutz aufgenommen und Besuchende nur bei Impfschutz zugelassen werden dürfen“. Ausnahmen soll es nur für Menschen geben, bei denen gesundheitliche Bedenken für eine Impfung gegen Covid-19 gebe. Dafür bedürfe es einer bundesweit einheitlichen Rechtsgrundlage.

Schramel sprach sich zudem für „ein Hausverbot für Besucherinnen und Besucher“ aus, wenn es zu wiederholten Verstößen gegen coronabedingte Regelungen komme.

Passend dazu: „Wer die Impfung ablehnt, hat den Verstand ausgeschaltet“

Aktivierung auf Entfernung

Bücher

Aktivieren auf Entfernung

Corona macht erfinderisch. Andrea Friese und Bettina M. Jasper stellen ein Konzept für die Aktivierung von Senioren per Post und Telefon vor. Die Gedächtnistrainerinnen ermutigen und unterstützen Sie als Betreuungskraft mit vielen kreativen Ideen, Tipps und Checklisten zu organisatorischen Fragen. So gelingt es Ihnen leichter, den Kontakt zu Ihren Senioren zu halten, wenn ein Treffen in der Seniorengruppe oder Tagespflegeeinrichtung nicht möglich ist. Ob Sie Aufgaben-Postkarten versenden, mit einem Hörquiz oder einer Bewegungsübung am Telefon aktivieren, ein Vorlese-Tandem organisieren oder neue Techniken wie Skype oder Zoom ausprobieren: Sie schenken älteren Menschen Lebensfreude, brechen Einsamkeit und Isolation auf, unterstützen Senioren dabei, körperlich und geistig fit zu bleiben. Die Übungen eignen sich natürlich auch für Einzel- und Gruppenaktivitäten in der Präsenzbegegnung.

Das könnte Sie auch interessieren!

2 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Unbekannter Nutzer

22. Okt 2021

Sehr geehrter Herr BKSB-Vorsitzender Alexander Schramel, die Notwendigkeit, das Leben und die Gesundheit von pflegebedürftigen Menschen zu schützen, ist unabdingbar. Doch Ihre mit moralischer Unbekümmertheit und ethischer Sorglosigkeit fast schon selbstherrlich vorgetragene Forderung offenbart wieder einmal das vorherrschende Grundverständnis, dass alte Menschen und Pflegebedürftige in stationären Einrichtungen einen Sonderstatus der Rechtlosigkeit zu haben scheinen, in dem ihnen ein Teil der dem Rest der Bevölkerung gewährten Grundrechte sowie das Recht auf ein möglichst selbstbestimmtes und selbstständiges Leben abgesprochen werden. Eine Masse, über die beliebig entschieden und verfügt werden kann. Ihnen auch noch die Entscheidung abzunehmen, wer sie besuchen darf und wer nicht, zeugt von einem „Anstaltsdenken“ des frühen 20. Jahrhunderts. Ich gebe dem Kommentar des unbekannten Nutzers Recht: Menschen in Alten- und Pflegeheimen, ob alt oder jung, leben in ihrem Zuhause und sind Mieter. Nicht nur „Bewohner“. Unabhängig vom Pflegegrad gilt auch hier für alle ausnahmslos und uneingeschränkt das Grundgesetz mit seiner Garantie der Unantastbarkeit der Würde des Menschen. So wie auch für Sie, Herr Schramel und für alle anderen. Stellen Sie sich nicht über „Bewohner“. Gehen Sie auf Augenhöhe. Man kann mit ihnen reden, diesen „Bewohnern“. Sie haben ein Recht darauf, gefragt zu werden und selbst zu entscheiden. Und by the way: werfen Sie doch mal einen Blick in die Pflegecharta. Die gibt es schon seit 2005. Mit achtsamen Grüßen aus dem 21. Jahrhundert. Ante Caljkusic, Altenpfleger

Unbekannter Nutzer

22. Okt 2021

„Bewohnerinnen und Bewohner nur bei Impfschutz aufgenommen und Besuchende nur bei Impfschutz zugelassen werden dürfen“. Wo ist jetzt die Selbstbestimmung der Bw geblieben??? Es ist ein Mietvertrag, immer noch von Aufnahme zu sprechen zeugt von mangelnder Entwicklung! Es ist ein Zuhause, keine Klinik, keine Reha - es ist ihr ZUHAUSE!!!!!!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok