Created with Sketch.

14. Jan 2022 | Corona

bpa fordert schnelle Entscheidung über allgemeine Impfpflicht

Um eine Berufsflucht in der Pflege zu verhindern, müsse zeitnah eine allgemeine Impfpflicht beschlossen werden, fordert der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa).

Nach der einrichtungsbezogenen Impfpflicht könnte nun auch eine allgemeine Impfpflicht folgen.
Foto: AdobeStock/Benedikt

„Für die allermeisten Pflegekräfte war es eine Selbstverständlichkeit, sich zum Schutz der Pflegebedürftigen und der eigenen Gesundheit impfen zu lassen. Sie fühlen sich durch die einrichtungsbezogene Impfpflicht stigmatisiert und wenig wertgeschätzt“, so bpa-Präsident Bernd Meurer. Das Ziel dieser Impfpflicht, insbesondere die pflegebedürftigen Menschen vor schweren Erkrankungen zu schützen, laufe ins Leere, wenn Bewohner, Besucher und der Rest der Bevölkerung ungeimpft bleiben könnten.

Passend dazu: Kürzere Quarantäne für Pflegende

„Innerhalb der nächsten vier Wochen muss die Entscheidung für eine allgemeine Impfpflicht getroffen werden“, so Meurer. Andernfalls drohe ein weiterer Personalverlust in der Pflege und somit auch eine Gefährdung der pflegerischen Versorgung.

Durch die einrichtungsbezogene Pflicht allein würden sich laut Meurer nicht alle Pflegekräfte von einer Impfung überzeugen lassen.

Aktivierung auf Entfernung

Bücher

Aktivieren auf Entfernung

Corona macht erfinderisch. Andrea Friese und Bettina M. Jasper stellen ein Konzept für die Aktivierung von Senioren per Post und Telefon vor. Die Gedächtnistrainerinnen ermutigen und unterstützen Sie als Betreuungskraft mit vielen kreativen Ideen, Tipps und Checklisten zu organisatorischen Fragen. So gelingt es Ihnen leichter, den Kontakt zu Ihren Senioren zu halten, wenn ein Treffen in der Seniorengruppe oder Tagespflegeeinrichtung nicht möglich ist. Ob Sie Aufgaben-Postkarten versenden, mit einem Hörquiz oder einer Bewegungsübung am Telefon aktivieren, ein Vorlese-Tandem organisieren oder neue Techniken wie Skype oder Zoom ausprobieren: Sie schenken älteren Menschen Lebensfreude, brechen Einsamkeit und Isolation auf, unterstützen Senioren dabei, körperlich und geistig fit zu bleiben. Die Übungen eignen sich natürlich auch für Einzel- und Gruppenaktivitäten in der Präsenzbegegnung.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok