Created with Sketch.

21. Apr 2022 | News

Ringvorlesung: Dem Leben mehr Sterben geben

Für die Altenpflege relevant: Die Hochschule Bremen startet am 26. April eine kostenfreie Veranstaltungsreihe zum Thema Sterben und Palliativversorgung.
Dem Leben mehr Sterben geben
Eine junge Frau begleitet die Bewohnerin eines Pflegeheims in ihren letzten Tagen.
Foto: Werner Krüper

Die Online-Veranstaltung in Form einer Ringvorlesung richtet sich neben Studierenden insbesondere an die interessierte Öffentlichkeit. Die Referentinnen und Referenten diskutieren das Verständnis und die Definition von Palliativversorgung ebenso wie ethische Herausforderungen, die die alltägliche Arbeit auch in Alten- und Pflegeheimen begleiten.

Die Ringvorlesung fokussiert die Tabuthemen Sterben und Tod in der Gesellschaft und zeigt, weswegen diese Themen keine Tabuthemen mehr sein dürfen, vor allem seit den Erfahrungen während der Covid-19-Pandemie. Auch die Gewinnung von Ehrenamtlichen für die Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen steht im Fokus.

Programm und Einwahldaten finden Sie online.

Passend dazu: Palliativarbeit in Pflegeheimen ist ausbaufähig

Ueber die grossen Fragen des Lebens sprechen

Bücher

Über die großen Fragen des Lebens sprechen

Aktivierungsangebote gibt es viele. Aber häufig bleiben alte Menschen mit ihrem Bedürfnis, über philosophische Themen zu sprechen, allein. Doch gerade die Frage danach, wie man mit Einsamkeit, dem Abschied von geliebten Personen oder offenen Lebensthemen besser umgeht, beschäftigt viele. Dieses Praxisbuch möchte Ihnen als Betreuer:in Mut machen, hochbetagten Menschen Raum für die großen Fragen des Lebens zu geben. Es lädt ein, offen, alltagsnah und abwechslungsreich Achtsamkeit und Spiritualität mit Senior:innen zu entdecken. Wertschätzend und entspannt. In der Gruppe und in Einzelgesprächen. Marie Krüerke hat die unterschiedlichen Bedürfnisse alter Menschen im Blick und gibt Ihnen als Alltagsbetreuer:innen verlässliche Tipps und Materialien. Für den „philosophischen Nachmittag“, die Achtsamkeitsgruppe, selbstorganisierte Andachten und Aktionen wie „Steine ins Wasser werfen, um Belastendes loszuwerden“ oder die „Seelen-Haltestelle“. Ergänzend finden sich weitere Praxistipps zum Download im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok