Created with Sketch.

13. Jul 2022 | News

So bereiten sich Pflegeheime auf die Hitzewelle vor

Die nächste Hitzewelle rollt an. In Sachsen haben sich Pflegeheime schon darauf vorbereitet.

Damit Seniorinnen und Senioren nicht dehydrieren, achten die Verantwortlichen in den Pflegeeinrichtungen bei Hitzeperioden verstärkt auf die Flüssigkeitsaufnahme.
Foto: AdobeStock/Kzenon

Die Caritas im Bistum Dresden-Meißen etwa hat Gemeinschaftsräume und Flure mit Klimageräten ausgestattet. Die Zimmertüren der Bewohnerinnen und Bewohner stehen an sehr heißen Tagen offen, damit kühlere Luft in die Zimmer strömen kann.

Passend dazu: Patienschützer fordern, "Hitzeleiden in Pflegeheimen" zu beenden

Gelüftet wird nachts oder in den frühen Morgenstunden, tagsüber bleiben die Fenster zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner geschlossen.

Außerdem werden die Fenster durch Sonnenschutz verdunkelt und die Flüssigkeitsversorgung steht mehr im Fokus. Zudem wird auf leicht verdauliches Essen geachtet.

Strukturmodell to go

Bücher

Strukturmodell to go

Der Pflegebedürftigkeitsbegriff des SGB XI verbindet die vier Rahmenelemente in der Langzeitpflege. Vom Begutachtungsinstrument und dem Strukturmodell über die Expertenstandards bis zur Qualitätssicherung. In dieser Arbeitshilfe sind die sechs Themenfelder der SIS und das Strukturmodell in Form von Grafiken für den Pflegealltag kurz und knapp zusammengestellt. Die einprägsamen Grafiken unterstützen Sie in Ihrer täglichen Arbeit und geben Sicherheit bei der Einschätzung. Nutzen auch Sie die schnelle Arbeitshilfe zum Thema Strukturmodell.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok