Created with Sketch.

05. Okt 2022 | News

Pflegerats-Präsidentin weist auf dramatischen Personalmangel hin

Die Präsidentin des Deutschen Pflegerats, Christine Vogler, befürchtet, dass in Zukunft nicht mehr alle Pflegebedürftigen professionell versorgt werden können, wenn es nicht schnell zu tiefgreifenden Veränderungen kommt.

Vogler_Christine_DPR
Pflegerats-Präsidentin Christine Vogler will die Pflege rausholen aus der Ecke des Assistenzberufs.
Foto: DPR

Vogler dringt auf eine massive Aufwertung der Pflege. „Es ist ein bisschen wie in der Klimapolitik“, sagte Vogel gegenüber dem Evangelischen Pressedienst (epd) im Vorfeld des Deutschen Pflegetags in Berlin.

Pflegekräfte wollten mehr Befugnisse und bessere Arbeitsbedingungen. Sie wollten über ihre eigene Arbeit bestimmen und mehr Verantwortung übernehmen. „Die Pflege muss weg aus der Ecke eines angeblichen Assistenzberufs“, sagte Vogler. „Vor allem aber brauchen wir mehr Personal.“

In den Kliniken fehlten Schätzungen zufolge rund 20.000 Pflegekräfte, in der ambulanten und stationären Altenpflege 65.000 bis 70.000. In der ambulanten Pflege sei der Mangel an Personal besonders prekär, erklärte Vogler.

Die Gesellschaft werde künftig mehr Geld für die Pflege ausgeben müssen, sagte die Pflegerats-Präsidentin. Sie glaube, dass Beitragserhöhungen dann von der Bevölkerung akzeptiert würden, wenn das Geld in eine gute Versorgung und nicht in die Taschen von Investoren fließe, die im deutschen Gesundheitssektor hohe Gewinne abschöpften.

Passend dazu: Vogler: Pflegende von der Lohnsteuer befreien

Pflegemanagement in Zeiten des Fachkraftmangels

Bücher

Pflegemanagement in Zeiten des Fachkraftmangels

Akuter Personalausfall oder grundsätzlicher Fachkraftmangel beschäftigt täglich Einrichtungsleitungen wie Pflegedienst- und Wohnbereichsleitungen. Dieses Arbeitshandbuch unterstützt alle Verantwortlichen in Einrichtungen der Altenpflege. Ziel ist es, belastende Personalprobleme gründlich zu analysieren und zukünftige Handlungsstrategien zu erarbeiten. Das Autorenteam zeigt, wie bei akutem Personalnotstand schnell und adäquat zu reagieren ist. Wie mittel- und langfristige Personalkonzepte zu entwickeln und umzusetzen sind, die das Notfallmanagement schrittweise überflüssig machen. Profitieren auch Sie von diesem praxiserprobten Instrumentarium, um Krisen bei Personalausfall von vornherein zu vermeiden und durch geschickte personalpolitische, strukturelle, führungsspezifische und organisatorische Maßnahmen die Personalsituation nachhaltig zu stabilisieren.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok