Created with Sketch.

01. Mrz 2018 | News

Altenpflegehelfer: Ausbildung auch ohne Schulabschluss

In einem neuen Modellprojekt will der hessische Landtag die Ausbildung zum Altenpflegehelfer zugangsfrei machen. Zuvor war mindestens ein Hauptschulabschluss notwendig, dieser soll im Projekt ausbildungsbegleitend erreicht werden. Mit dem neuen Ansatz will man die Personalnot in hessischen Altenpflegeeinrichtungen verringern.

Altenpflegehelfer werden, ohne Schulabschluss – Ein Modellprojekt in Hessen macht es für 160 Teilnehmer jährlich möglich.Foto: Krüper

Durch das Projekt sollen vermehrt auch Flüchtlinge eine Chance bekommen, den Beruf zu ergreifen, sagte die seniorenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Irmgard Klaff-Isselmann.

Daniela Sommer, Abgeordnete der SPD-Fraktion im Landtag, nannte die Pläne einen "kleinen Baustein angesichts der Herausforderungen des Fachkräftemangels". Wünschenswert sei, den Zugang zu den Pflegeberufen noch früher zu ebnen, etwa durch ein Sozialpraktikum in der Schule.

Von der Opposition kam insgesamt überwiegend Zustimmung. Allein die Landtagsfraktion der Linken kritisierte, dass der Personalmangel in der Pflege insgesamt so nicht behoben werden könne, denn dafür brauche es bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband in Hessen sprach sich ebenfalls klar für die Pläne der schwarz-grünen Regierung aus. Ein wichtiger Punkt sei laut Grundsatzreferentin Annette Wippermann, dass sich Azubis aus dem Kreis der Flüchtlinge womöglich besser damit auskennen, wie mit Pflege in anderen Kulturen umgegangen wird. "Und die Nachfrage nach kultursensibler Pflege in Deutschland wächst stetig", so die Expertin weiter.

160 Plätze soll das Modellprojekt jährlich haben. Laut der Hessenschau fehlen dem Land bis zum Jahr 2030 rund 7.000 Altenpfleger und 4.000 Krankenpfleger. Zudem gehen bis dahin 10.000 Pfleger in den Ruhestand.

Spielen in der Ausbildung

Downloads

Spielen in der Ausbildung

Auszubildende in der Pflege müssen vieles lernen. Von Pflegeprozessen bis zu Krankheitsbildern. Beim Lernen und Erfassen des Stoffes unterstützen die „Spiele für die Ausbildung“. Mit acht verschiedenen Spielen lässt sich das Pflege-Know-how ganz spielerisch vertiefen und trainieren. So macht das gemeinsame Lernen zur Prüfungsvorbereitung, im Unterricht oder in der privaten Azubi-Runde gleich viel mehr Spaß. Also, auf geht’s zur ersten Runde „Pflegepoker“ oder der Domino-Partie zum Thema Parkinsonsyndrom. Die Spielevorlagen (PDF-Dateien) lassen sich schnell herunterladen. Sie sind ideal für Lehrende wie Lernende.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok