Created with Sketch.

07. Dez 2017 | Ausbildung

Altenpflegeschüler mit „Leichter Sprache“ erreichen

Wissen und Fertigkeiten zu vermitteln, ist ein kommunikativer Vorgang. Altenpflege-Autorin Sabina Krappmann-Klute stellt in der aktuellen Ausgabe das Konzept der "Leichten Sprache", um insbesondere Pflegeschülern mit Migrationshintergrund das Lernen zu erleichtern.

Praxisanleiter sollten Pflegeschüler ermutigen, nachzufragen, wenn sie etwas nicht verstanden haben und nachhaken, wie etwas verstanden wurde.Foto: Werner Krüper

In ihrer Weiterbildung zur Praxisanleiterin hat sie feststellen müssen, dass Schüler, die erst seit kurzer Zeit in Deutschland sind, oft nur über eingeschränkte Deutschkenntnisse verfügen, nicht mit den hiesigen Umgangsweisen vertraut sind und ihre Rolle anders als hierzulande üblich verstehen. Die daraus resultierenden Schwierigkeiten bei der Kommunikation hat Krappmann-Klute zum Anlass genommen, Regeln aufzustellen, die das Verständnis erleichtern. Klar, einfach, eindeutig ist die Devise für den Sprachgebrauch. Konkret heißt das unter anderem: einfacher Satzbau, kurze Sätze, aktive Formulierungen, keine Fremdwörter.

Welche Regeln nicht nur für die Sprache, sondern auch für das Miteinander und die Feedback-Kultur mit dem Konzept verbunden sind, steht in der aktuellen Ausgabe von Altenpflege.  

Praxisanleitung nach der neuen Pflegeausbildung

Bücher

Praxisanleitung nach der neuen Pflegeausbildung

Das Pflegeberufegesetz ist 2020 in Kraft getreten und regelt die generalistische Pflegeausbildung. Praxisanleiter in stationärer und ambulanter Pflege haben die Vorgaben strukturiert umzusetzen. Erfahren Sie als Praxisanleiter in diesem Handbuch: Wie sehen die Strukturen der Pflegeausbildung aus? Welche Kompetenzprofile sind Auszubildenden zu vermitteln? Wie ist es um die Spezialisierung für Alten- bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenpflege bestellt? Die Autorin bringt für Sie auf den Punkt, wie Sie mit knappen Ressourcen die Umstellung auf die neue Pflegeausbildung meistern, wie Sie Ausbildungsstrukturen in Ihrer Einrichtung ausrichten. Damit es am Ende heißt: Gute Ausbildung - gute Fachkräfte!

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok