Created with Sketch.

12. Dez 2018 | News

Arbeitgeber rufen nach "Mindestlohn für Fachkräfte"

Der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) plädiert dafür, allen Altenpflegefachkräften ein Mindesteinkommen von 2.500 Euro im Monat zu garantieren. Dafür hätten sich jetzt die angeschlossenen Verbände im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung ausgesprochen, heißt es aus der AGVP-Zentrale in Berlin.

2.500 Euro Mindesteinkommen? Der Arbeitgeberverband Pflege will eigenen Angaben zufolge Pflegefachkräften "zügig eine bessere Bezahlung" garantieren.Foto: AdobeStock/Markus Witt

Man strebe an, in einer neuen Kommission zur Regelung der Mindestarbeitsbedingungen in der Pflege nach § 10 ff. Arbeitnehmerentsendegesetz nach einer unkomplizierten Lösung zu suchen, so Verbandspräsident Thomas Greiner – gemeinsam mit den kirchlichen Organisationen Caritas und Diakonie, den großen Wohlfahrtsverbänden, privaten Arbeitgebern und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (verdi).

Pflegefachkräften müsse "zügig" eine bessere Bezahlung garantiert werden, sagt Greiner: "Wir sind entschieden der Meinung, dass gute Arbeit fair bezahlt werden sollte. Deshalb muss es bundesweit eine Untergrenze in der Bezahlung auch von Fachkräften geben."

Flotte Lotte

Bücher

Flotte Lotte

Wie sprechen Sie besonders die Damen am „Frauennachmittag“ oder zu Beginn vom „Kaffeekränzchen“ an? Ganz einfach mit lebendig geschriebenen Geschichten und biografischen Fragen aus diesem Buch. Wählen Sie aus verschiedensten Themen der 50er- und 60er-Jahre. Von der Tupperparty über die Berufsausbildung bis zu Hochzeits- oder Tanzstundenerlebnissen. So begeistern Sie die Damenrunden. Denn diese Geschichten wecken Erinnerungen an prägende Lebenszeit. Sie regen den Austausch an und fördern interessante Gespräche. Die Geschichten und biografischen Fragen lassen sind in der Gruppenaktivierung und in der Einzelbetreuung am Bett einsetzen.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Unbekannter Nutzer

13. Dez 2018

Ich gehe mal davon aus, dass mit 2500 € der Bruttolohn gemeint ist. Sorry, aber so ein Mindestlohn wird keine Werbung für Pflegefachkräfte machen, denn in anderen Berufen wird erheblich mehr gezahlt bei geringerer psychischer und physischer Belastung. Mindestlohn bei 4000 € für Fachkräfte wäre eine Diskussionsgrundlage.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok