Created with Sketch.

24. Apr 2019 | News

"Arbeitspolitische Strategie für die Altenpflege" gefordert

Die Generalistik werde den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in der Altenpflege massiv verändern, meint Michaela Evans, Direktorin des Forschungsschwerpunktes "Arbeit und Wandel" am Institut für Arbeit und Technik (IAT) in Gelsenkirchen. Aus diesem Grund fordert sie dringend eine "arbeitspolitische Branchenstrategie für die Altenpflege".

"Wir brauchen eine arbeitspolitische Strategie für die Altenpflege": Michaela Evans vom Institut Arbeit und Technik (IAT) in Gelsenkirchen.Foto: IAT

Noch immer gebe es deutliche Verdienstunterschiede zwischen Pflegebeschäftigten im Krankenhaus und in der Altenpflege, so Evans, deren Institut eine Einrichtung der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen ist. Das sei auch für Pflegeunternehmen eine Herausforderung. "Attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, verlässliche Arbeitszeiten und eine entlastende Arbeitsgestaltung – dies muss betrieblich verhandelt und umgesetzt werden", sagte die Wissenschaftlerin im Interview mit der Fachzeitschrift Altenpflege.

Zudem sollte Arbeitgeberattraktivität sichtbarer werden, meint Michaela Evans: "Einzelne berufspolitische Stratagien reichen hier nicht aus."

Das komplette Interview mit der IAT-Wissenschaftlerin lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Altenpflege.

Tischkalender 2023

Kalender

Der Tischkalender 2023

Profitieren Sie beim Kauf ab 10 Exemplaren von günstigen Staffelpreisen!

Einzelpreis 22,90 €, ab 10 Expl. je 19,90 €, ab 20 Expl. je 14,90 €, ab 50 Expl. je 11,90 € Mengenbestellungen exklusiv nur unter Tel. +49 6123-9238-253 oder per Mail an service@vincentz.net Keine Bestellung über den Webshop möglich!

Anregende und schöne Momente zu fördern, ist besonders in der aktivierenden Pflege alter Menschen wichtig. Schöne Momente zaubert der Tischkalender 2023 hervor: Beim Betrachten liebevoll ausgesuchter Bilder. Beim Klönen, Raten und Schmunzeln, bei der Beschäftigung mit Sprichwörtern, Rätseln und Scherzfragen.

Bewohner nehmen den Tischkalender selbst zur Hand. Pflegekräfte nutzen ihn für die Kurzaktivierung zwischendurch. Und Pflegebedürftige, Freunde und Angehörige freuen sich über neuen Gesprächsstoff.

Der Kalender enthält:

  • 52 stabile Wochenblätter zum Umschlagen
  • schön gestaltete Bilder samt Wochenplan
  • Rätsel, Sprichwörter und Scherzfragen auf der Rückseite.

 

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok