Created with Sketch.

27. Jul 2020 | News

Berliner Hochschule startet Befragung

Ab sofort sind Pflegekräfte und Pflegeverantwortliche aus allen Fachbereichen und Karrierestufen der stationären und ambulanten Pflege aufgerufen, an einer Studie der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften teilzunehmen.

Die Hochschule will auf Basis der Ergebnisse auch die akademische Pflegeausbildung neu konzipieren. Foto: Adobe Stock/ Daniel Ernst

Mit der repräsentativ konzipierten Befragung möchte das Forschungsteam laut Pressemeldung die Stärken, Defizite und Verbesserungspotenziale der professionellen Pflege vor, nach und während der akuten Coronakrise in Deutschland aufdecken.

Dabei gehe es vor allem um die jeweils individuelle berufliche Situation der Pflegeexpertinnen und -experten sowie den Umgang der Einrichtungen mit der Ausnahmesituation: Wie war die Personalsituation während der akuten Krisenphase? Welche Unterstützung haben die Pflegekräfte von Ihrer Einrichtung erhalten? Wie beurteilen Pflegende ihre Ausstattung mit Hilfsmitteln und Schutzausrüstungen? Welche Belastungen und Ängste haben sie erfahren – und inwiefern konnten diesen durch ein sorgsames Management abgefedert werden? Bis voraussichtlich Mitte August können Berufstätige in der Pflege sich unter folgendem Link an der Studie beteiligen: https://www.soscisurvey.de/corona_pflege/

Die Studie ist auch der Auftakt des Innovationsprojekts # Pflegeneudenken, mit dem die Hochschule in Berlin die akademische Ausbildung für das Pflegemanagement neu konzipieren möchte. So sollen unter anderem auf Basis der Studienergebnisse Kompetenzen herausgearbeitet werden, die Pflegemanagerinnen und Pflegemanager von morgen benötigen, um Pflegende bestmöglich durch die alltäglichen und zukünftig herausfordernden Situationen sowie Krisen zu führen. Es gehe um die Professionalisierung der Pflege in den Bereichen Strukturen, Prozesse und Management-Skills und somit um die Exzellenz im Pflegemanagement. Diesen Innovationsprozess für ein praxisnahes Studium, das auf die neuen Herausforderungen von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen optimal vorbereitet, werde nun gestartet.

Spielen in der Ausbildung

Downloads

Spielen in der Ausbildung

Auszubildende in der Pflege müssen vieles lernen. Von Pflegeprozessen bis zu Krankheitsbildern. Beim Lernen und Erfassen des Stoffes unterstützen die „Spiele für die Ausbildung“. Mit acht verschiedenen Spielen lässt sich das Pflege-Know-how ganz spielerisch vertiefen und trainieren. So macht das gemeinsame Lernen zur Prüfungsvorbereitung, im Unterricht oder in der privaten Azubi-Runde gleich viel mehr Spaß. Also, auf geht’s zur ersten Runde „Pflegepoker“ oder der Domino-Partie zum Thema Parkinsonsyndrom. Die Spielevorlagen (PDF-Dateien) lassen sich schnell herunterladen. Sie sind ideal für Lehrende wie Lernende.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok