Created with Sketch.

29. Apr 2020 | News

Berliner Senatorin dringt auf Maskenpflicht für Pflegende

Der Ruf nach einer Maskenpflicht in der Pflege wird lauter: Nach dem Beschluss in Hamburg, Mitarbeiter in Pflegeeinrichtungen zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zu verpflichten (wir berichteten), fordert nun auch Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) eine solche Regelung für Pflegeeinrichtungen in der Hauptstadt.

Auch in Berlin ist eine Maskenpflicht für Pflegende im Gespräch.

Foto: Werner Krüper

"Wir haben es in Berlin sehr gut geschafft, die Altenpflege mit Mund-Nase-Schutzmasken und anderer Schutzkleidung zu beliefern. Deswegen ist das ein Muss, in diesem Bereich auch Schutzmaske zu tragen – für alle Beschäftigten, stationär und ambulant", so Kalayci.

Die Senatorin stützt sich damit auf Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI). Dieses hatte in der vergangenen Woche "das generelle Tragen von Mund-Nasen-Schutz durch sämtliches Personal mit direktem Kontakt zu allen Risikogruppen" angeraten. Dazu gebe es bisher in den wenigsten Bundesländern verbindliche Regelungen, so Kalayci.

Die bundesweit verpflichtenden Arbeitsstandards geben vor, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen auch bei der Arbeit einzuhalten ist. Wo dies nicht möglich sei, wie beispielsweise im Bereich der Altenhilfe, sollen die Arbeitgeber demnach Nase-Mund-Bedeckungen für die Beschäftigten bereitstellen.

Strukturmodell to go

Bücher

Strukturmodell to go

Der Pflegebedürftigkeitsbegriff des SGB XI verbindet die vier Rahmenelemente in der Langzeitpflege. Vom Begutachtungsinstrument und dem Strukturmodell über die Expertenstandards bis zur Qualitätssicherung. In dieser Arbeitshilfe sind die sechs Themenfelder der SIS und das Strukturmodell in Form von Grafiken für den Pflegealltag kurz und knapp zusammengestellt. Die einprägsamen Grafiken unterstützen Sie in Ihrer täglichen Arbeit und geben Sicherheit bei der Einschätzung. Nutzen auch Sie die schnelle Arbeitshilfe zum Thema Strukturmodell.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Yawger

30. Apr 2020

Das ist für mich so nicht nachvollziehbar, da seitens der Regierung ohnehin die Maskenpflicht beschlossen wurde, wenn auch nur in den öffentlichen Geschäften. Hintergrund ist die weitere Eindämmung des Coronavirus und seiner Verbreitung. Daher empfinde ich es als eine sinnlose Grundsatzdiskussion, darüber zu depattieren, ob in Pflegeeinrichtungen MNS Pflicht ist. Das sollte eine Selbstverständlichkeit sein, da wir als Pflegende die Verantwortung für unsere zu Pflegenden tragen (der Gesetzgeber beschreibt diese sogar als Schutzbefohlene). Wir haben es von Anfang an umgesetzt einen MNS zu tragen und können bisher sagen, das wir in unserer Einrichtung noch keinen einzigen Fall bzw. Verdachtsfall haben. Wenn die Maßnahmen korrekt ausgeführt werden und jeder sich an die Hygieneregeln hält und dazu noch Schutzmasken trägt, dann führen wir unseren Auftrag korrekt aus.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok