Created with Sketch.

18. Mrz 2020 | News

Corona: Pflegefachkräfte starten Online-Petition

Pflegefachkräfte aus der gesamten Republik haben auf der Plattform www.change.org eine Online-Petition gestartet, in der sie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu diversen Maßnahmen im Umgang mit dem Coronavirus auffordern. Einen Tag nach Petitionsstart am 17. März hatten bereits mehr als 100000 Menschen unterzeichnet

Die Pandemie rolle bereits seit Wochen "absehbar" auf die Gesellschaft zu, schreiben die Initiatoren, zu denen unter anderem Marcus Jogerst-Ratzka (Seniorenhaus Renchen) und Yvonne Falckner (CareSlam) gehören – "da hätten wir schon ein bisschen mehr Vorbereitung in den Ministerien und Behörden erwartet."

Damit Pflegekräfte nicht unter den Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Bund, Ländern und Kommunen zu leiden haben, fordern die Petenten von Minister Spahn:

+ "Eine sofortige Organisation der Beschaffung von wirksamer Schutzmaterialien unter Einbezug aller Möglichkeiten – im Notfall auch durch die Verstaatlichung von Herstellern und deren Zulieferern, um uns Pflegekräfte zu schützen! Nein, es ist nicht wertschätzend, Kanonenfutter zu sein!"

+ "Eine sofortige Aussetzung aller Prüfungen in den Pflegeeinrichtungen dieses Landes. Erstens ist das eine mögliche Infektionsquelle, und zweitens muss alles vermieden werden, was in dieser Krisensituation zusätzlich Arbeitszeit der Pflegekräfte in Anspruch nimmt, die bei der Pflege der Patienten dann fehlt."

+ "Mobilisierung aller Pflegefachkräfte aus den Prüfbehörden für einen Einsatz in der Praxis."

+ "Jetzt sofort eine verlässliche Zusage über eine kräftige staatlich finanzierte Lohnzulage für alle, die dieser Situation standhalten, die ihre Kinder in Notbetreuungsgruppen bringen, Überstunden machen, Pausenzeiten nicht nehmen können, Ruhezeiten nicht einhalten können."

+ "Eine sofortige Zusage über deutliche Lohnsteigerungen für Pflegefachkräfte, die bei einem Einstiegsgehalt von 4.000 Euro liegen muss. Die Refinanzierung können Sie sich für die Zeit nach dieser Krise aufheben."

Hier kann man sich an der Petrition beteiligen und unterzeichnen.

Pflegerische Versorgung bei COVID-19

Bücher

Pflegerische Versorgung bei COVID-19

Die Corona-Pandemie stellt Pflegeeinrichtungen vor große Herausforderungen. Die zentrale Frage: Wie sind Pflegebedürftige und Pflegekräfte in stationärer und ambulanter Langzeitpflege zu schützen? Fundierte Antworten finden PDL und Pflegekräfte in diesem Praxishandbuch. Kurz und knapp mit vielen Leitfäden, Checklisten und Ablaufdiagrammen. Die Themenpalette reicht vom Basis-Wissen der Pandemie-Planung bis zum Krisen- und Quarantänemanagement während eines COVID-19 Ausbruchs. Das Autorenteam berichtet aus der Beratungspraxis. Es bringt auf den Punkt, welche Maßnahmenoptionen bei betroffenen und nicht-betroffenen Einrichtungen umgesetzt wurden. Profitieren auch Sie von diesen praktischen Erfahrungen. Mit den Themen: Das 1 x 1 des Pandemie-Wissens; Pflegerische Versorgung vor Ausbruch und bei Verdacht einer COVID-19 Infektion; Pflegerische Versorgung bei COVID-19 Ausbruch; Dokumente und Verfahrensanweisungen

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok