Created with Sketch.

01. Nov 2019 | News

Finanzielle Hilfe für Ausbildungsbetriebe in der Pflege

Ein Pflegeausbildungsfonds unterstützt künftig Betriebe und Schulen in Hessen, die Nachwuchskräfte für die Pflege ausbilden. Sie sollen einen Ausgleich dafür bekommen, dass sie ihren Auszubildenden nach Vorgaben des Bundes eine Mindestvergütung zahlen müssen.

Ein Fonds soll die Ausbildungsfinanzierung in der Pflege unterstützenFoto: Adobe Stock/Tatjana Balzer

CDU, Grüne, FDP und AfD haben am Dienstag im Landtag in Wiesbaden beschlossen, ein Sondervermögen für die Ausbildungsbetriebe einzurichten. Das Geld soll auch einige Pflegeschulen unterstützen. Denn: Diese dürfen bundesweit kein Schulgeld mehr verlangen.

Der Pflegeausbildungsfonds sei ein zentraler Baustein der Pflegeberufe-Reform, denn er schaffe die Grundlagen für die Finanzierung der neuen beruflichen Ausbildung, erklärt Petra Müller-Klepper, seniorenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion. Ab 2020 werden die bislang getrennten Ausbildungen in der Alten-,Kranken- und Kinderkrankenpflege zu einem einheitlichen Berufsbild zusammengeführt.

Neu sei, dass ab 2020 alle pflegerischen Einrichtungen für die Ausbildung von Pflegekräften zahlen - auch diejenigen, die nicht ausbilden. "Damit wird die Pflegeausbildung solidarisch von allen getragen", sagt Müller-Klepper. Auch die Pflegeversicherung und das Land zahlten ein.

Basale Stimulation in der Betreuung

Bücher

Basale Stimulation in der Betreuung

Wie sind Menschen mit Demenz zu erreichen? Welche Kontaktmöglichkeiten bleiben, wenn die verbale Kommunikation versagt? Wie lässt sich die Lebensqualität und das Wohlbefinden bei Menschen mit fortgeschrittener Demenz fördern? Mit menschlicher Nähe und Berührung bereichert hier die Basale Stimulation den Alltag von demenziell erkrankten Menschen und Betreuenden. Das Buch zeigt die Chancen, aber auch Grenzen der Basalen Stimulation auf. Es ermöglicht ein tiefes Verständnis für das Konzept und erklärt, wie Betreuungskräfte Körpererfahrungen im Rahmen der Einzelbetreuung anbieten können. Der Autor beschreibt leicht verständlich die Modelle der Basalen Stimulation und die verschiedenen praktischen basal stimulierenden Angebote.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok