Created with Sketch.

15. Aug 2019 | News

"Kostenlose Bahnfahrten für Pflegekräfte statt für Soldaten"

Achim Kessler, Gesundheitspolitiker der Fraktion der Linkspartei im Deutschen Bundestag, hat kostenloses Bahnfahren nicht für Soldaten, sondern für Pflegekräfte gefordert: "Sie brauchen freie Fahrt – als attraktive Arbeitsbedingung neben besseren Löhnen."

Fordert freie Bahnfahrten fütr Pflegekräfte statt für Soldaten: Achim Kessler, Gesundheitspolitiker der Fraktion der Linken im Deutschen Bundestag.Foto: Die Linke

Nicht der Militärdienst sollte gefördert werden, sondern Berufe, die dem Wohl der Menschen dienen und gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken, sagte der Politiker aus Hessen. In der Pflege etwa herrsche Personalnot - um mehr Fachkräfte zu gewinnen, sollen Arbeitsbedingungen grundlegend verbessert werden. Das sollte nicht an der Schwarzen Null im Etat scheitern und dürfe nicht am Parlament vorbei hinter verschlossenen Türen ausgedealt werden.

Bund und Bahn haben sich vor wenigen Tagen auf Freifahrten für Bundeswehr-Soldaten geeinigt. Angestoßen hatte das die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Kanzlerin Angela Merkel (CDU) unterstützte dies.

Strukturmodell to go

Bücher

Strukturmodell to go

Der Pflegebedürftigkeitsbegriff des SGB XI verbindet die vier Rahmenelemente in der Langzeitpflege. Vom Begutachtungsinstrument und dem Strukturmodell über die Expertenstandards bis zur Qualitätssicherung. In dieser Arbeitshilfe sind die sechs Themenfelder der SIS und das Strukturmodell in Form von Grafiken für den Pflegealltag kurz und knapp zusammengestellt. Die einprägsamen Grafiken unterstützen Sie in Ihrer täglichen Arbeit und geben Sicherheit bei der Einschätzung. Nutzen auch Sie die schnelle Arbeitshilfe zum Thema Strukturmodell.

Das könnte Sie auch interessieren!

2 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Unbekannter Nutzer

19. Aug 2019

Kostenlose Bahnfahrten für alle die in Gesundheitsberufen tätig sind, ca 1, 3 Millionen Mitarbeiter/innen !! --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- das diesjährige Sommerloch treibt wieder seine Blüten.....Die ehrenamtlich Tätigen bei der Wasserwacht, THW, DRK, Johanniter, Malteser, möchten auch gerne kostenlos, mit Familie, Bahnfahren.... Wo soll denn das hinführen? Die über 700 Bundestagsabgeordneten, tausende von Landtagsabgeordneten fahren bereits " kostenlos " auch Bahn ? Wenn die Pflegekräfte in Deutschland ausnahmslos angemessen bezahlt würden ist / wäre das Bahnfahren mit Familienticket erschwinglich. Wer bezahlt denn das jährliche Milliardenloch der DB ? wird die Steuerzahler selbstverständlich. Also keine unnötige Neiddebatte vom Zaume brechen, sondern der Einsatz für die Reform des gesamten Gesundheitswesens ist das Gebot der nächsten Jahre.

Unbekannter Nutzer

18. Aug 2019

Kaum zu glauben wie kreativ und wie zügig die Politik handeln kann – wenn sie will. Und wenn es um Soldaten geht. Um Menschen also, die sich freiwillig dazu ausbilden lassen, Dienst an der Waffe zu tun. Wozu Waffen dienen, ist hinlänglich bekannt. Ganz so einfallsreich zeigt sich die Regierung allerdings nicht, wenn es um Pflegekräfte geht. Menschen, die sich freiwillig und bewusst ausbilden lassen, um gesundheitsfördernd und -erhaltend handeln zu können. Menschen, die sich um Alte, Pflegebedürftige und Kranke kümmern und deren Lebensqualität verbessern helfen. Wie oft haben wir in öffentlichkeitswirksamen Schönreden von Mitgliedern von Regierungsparteien gehört, dass es an der Zeit ist, die gesellschaftliche Wertschätzung des Pflegeberufes zu steigern. Prima! Passiert ist allerdings nichts. Kostenlose Fahrten mit der Bahn wie Achim Kessler es fordert, wären eine gute Idee. Und – man glaubt es nicht - es gäbe da noch weitere Ideen: Befreiung der in der Pflege arbeitenden Menschen vom Pflegeversicherungsbeitrag, früherer Eintritt in die Rente, Anpassung der Rentenanwartszeit, Vergünstigungen im sozialen Bereich undsoweiter. Ich bin da kein Experte. Über die Realisierbarkeit bzw. konkrete Umsetzbarkeit muss man sich jedoch endlich auseinandersetzen. 'Wer soll das bezahlen?' höre ich die ersten schon lospoltern. Nur mal zum Vergleich: der Anteil der Altenpflege am Bruttoinlandsprodukt beträgt weniger als 0,2 %. Dieser Anteil ist seit 1995 gesunken. Dabei ist die Zahl der Pflegebedürftigen allein seit der Jahrtausendwende um knapp 70% gestiegen. Der Anteil für den Verteidigungshaushalt soll auf 2% gesteigert werden. Mal ganz pragmatisch: Wie wäre es, wenn man den aktuell zur Debatte stehenden Solidaritätszuschlag endlich mal einem vernünftigen Zweck zuführt und ihn in einen Pflege-Soli umwandelt - statt ihn einfach abzuschaffen. Es wird Zeit, dass sich unsere Gesellschaft zu seiner sozialen Verantwortung gegenüber pflegebedürftigen Menschen bekennt. Die skandinavischen Länder machen es uns schon seit Jahrzehnten vor. Niemand hat dort Angst vor dem Alter. Und wenn das alles nicht durchsetzbar ist, fordere ich die Verteilung von kostenlosen Uniformen für Pflegekräfte. Zwecks Gratisfahrten mit der Bahn. Ante Caljkusic, Altenpfleger

Unbekannter Nutzer

19. Aug 2019

in den skandinavischen Ländern gibt es KEINE Freifahrten mit der Bahn. Fahrradfahren für Pflegekräfte wäre doch auch gesund...und umweltfreundlich, oder ?

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok