Created with Sketch.

27. Nov 2017 | News

Nachtdienst: Eine Pflegefachkraft für 60 Bewohner ist zu wenig

Der Einsatz von nur einer Pflegefachkraft in der Nacht ist nicht ausreichend für die Betreuung von 50 bis 60 teils schwer Pflegebedürftigen in einem Pflegeheim. Das hat, wie der Evangelische Pressedienst (epd) meldet, jetzt das Verwaltungsgericht Cottbus (Brandenburg) entschieden (Az.: VG 5 L 294/17).

Eine Pflegefachkraft in der Nacht für 50 bis 60 Pflegebedürftige? Das Verwaltungsgericht Cottbus hat eine solche Praxis für "nicht ausreichend" erklärt.Foto: Fotolia

Nach dieser am 24. November 2017 veröffentlichten Entscheidung darf das brandenburgische Landesamt für Soziales und Versorgung einen Heimbetreiber weiter auffordern, diese Praxis zu ändern. Der Betreiber des Pflegeheims müsse nun Vorschläge für Verbesserungen machen.

Der Träger der Pflegeeinrichtung war gegen einen entsprechenden Bescheid des Landesamtes vor Gericht gezogen, nachdem das Amt die Beseitigung von Mängeln verlangt hatte. In einigen Punkten gab das Verwaltungsgericht dem Betreiber in dem Eilverfahren Recht; in anderen wie dem der Personalausstattung nicht. Der Betreiber habe nicht bestritten, dass in der Nacht für die Versorgung von 50 bis 60 Bewohnern – darunter etwa 20 Menschen mit den höchsten Pflegegraden 4 und 5 – nur eine Pflegefachkraft zur Verfügung stehe, hieß es zur Begründung.

Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig und kann mit einer Rechtsbeschwerde angefochten werden.

Rechtskunde

Bücher

Rechtskunde

Die Neuauflage erscheint Ende Oktober - jetzt vorbestellen! Rechtskundig im besten Sinne des Wortes macht dieses Lehrbuch. Fallorientiert und verständlich sind Rechte der Pflegebedürftigen und der in der Pflege Beschäftigten dargestellt. Rechte kennen, wahrnehmen, verteidigen. Die eigenen, wie die Rechte der Pflegebedürftigen. Mit diesem Handbuch vom Rechtsexperten Thomas Klie gelingt es. Die 12., überarbeitete und erweiterte Auflage berücksichtigt alle gesetzlichen Neuregelungen. Das Lehrbuch orientiert sich an den Inhalten des Rahmenlehrplans zur generalistischen Ausbildung. Aus aktuellem Anlass werden eine Reihe von Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie fallbezogen aufgegriffen.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok