Created with Sketch.

13. Aug 2019 | News

"Pflegekräfte-Pipeline" für junge Menschen aus Vietnam

Die Idee einer so genannten "Pflegekräfte-Pipeline" von Vietnam nach Deutschland nimmt Formen an. Nachdem Anfang Juni die ersten jungen Menschen in Berlin gelandet waren, um bei der "Seniorenstiftung Prenzlauer Berg" eine Altenpflege-Ausbildung zu beginnen, wird das Projekt jetzt in Brandenburg fortgesetzt.

Good morning, Germany: Im Rahmen einer so genannten "Pflegekräfte-Pipeline" sollen vermehrt junge Menschen aus Vietnam nach Deutschland kommen, um hier eine Altenpflegeausbildung zu beginnen.Foto: falk personaltraining

Initiatorin Angela Falk, Inhaberin des Unternehmens "falk personaltraining", hat jetzt mit der "Long Vu-Sprachschule" im vietnamesischen Hanoi eine neue Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. "Damit haben wir jetzt die besten Voraussetzungen, um bis Jahresende weitere 30 junge deutschsprachig vorgebildete Vietnamesinnen und Vietnamesen zu uns zu holen, die hier in Brandenburg eine Pflegeausbildung starten."

Für das von Falk im Projekt angestrebte "Integrierte Konzept" sorgt in Brandenburg die Zusammenarbeit mit dem "Europahaus Land Brandenburg e.V." in Heidesee. Der Verein hat ein eigenes Lernzentrum aufgebaut und schafft gerade noch weitere Wohnungen, um alle Azubis zukünftig gemeinsam unterbringen zu können. Zugleich kümmert er sich um die Formalitäten.

Einige der jungen AsiatInnen werden nach ihrer Übersiedlung nach Deutschland eine Ausbildung zur bzw. zum AltenhilfspflegerIn absolvieren – ein Novum, das es Falk zufolge nur in Brandenburg gibt. Diese Ausbildung sei reduziert auf die Hälfte der üblichen Ausbildungszeit und reagiere damit auf den Trend, dass in der Pflege in Brandenburg nicht nur Fachkräfte, sondern auch dringend Hilfskräfte gesucht werden.

Im Rahmen der "Pflegekräfte-Pipeline", so Falks Plan, sollen in den nächsten Monaten und Jahren über 100 junge Vietnamesinnen und Vietnamesen nach Deutschland kommen, um hier eine Pflegeausbildung zu beginnen den Mangel an Pflegekräften auszugleichen. Als Initiatorin habe sie sich bei ihrem Vorhaben auf Vietnam konzentriert, weil viele Menschen in Ostdeutschland schon zu DDR-Zeiten positive Erfahrungen mit vietnamesischen Fachkräften und ihrer Integration gemacht hätten.

Spielen in der Ausbildung

Downloads

Spielen in der Ausbildung

Auszubildende in der Pflege müssen vieles lernen. Von Pflegeprozessen bis zu Krankheitsbildern. Beim Lernen und Erfassen des Stoffes unterstützen die „Spiele für die Ausbildung“. Mit acht verschiedenen Spielen lässt sich das Pflege-Know-how ganz spielerisch vertiefen und trainieren. So macht das gemeinsame Lernen zur Prüfungsvorbereitung, im Unterricht oder in der privaten Azubi-Runde gleich viel mehr Spaß. Also, auf geht’s zur ersten Runde „Pflegepoker“ oder der Domino-Partie zum Thema Parkinsonsyndrom. Die Spielevorlagen (PDF-Dateien) lassen sich schnell herunterladen. Sie sind ideal für Lehrende wie Lernende.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Unbekannter Nutzer

15. Aug 2019

"PFLEGEKRÄFTE-PIPELINE" für junge Menschen aus Vietnam ...und Deutschland ???? ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Die Initiative der " Unternehmerin " Angela Falk ist spontan als höchst positiv zu bewerten. Bei näheren Hinsehen erkennt der aufmerksame Leser jedoch Foto falk personaltraining. Was bedeutet dies, die clevere Unternehmerin Angela Falk macht aus dem massiven Pflegenotstand ein Geschäftsmodell. Auch dies ist legitim. Wo bleiben allerdings die -zig tausenden jungen deutschen Menschen, mit abgebrochener Schulausbildung bzw. unzureichendem Grundschulabschluss ? Die Kultusminister sollen sich einmal etwas genauer die Statistiken in Deutschland ansehen. Daraus sind ganz deutlich die enormen Bildungsdefizite der deutschen Schüler/innen erkennbar. Wo bleibt die deutsche Bildungsoffensive mit Qualifizierungsmaßnahmen für deutsche Schüler/innen ? Auch diese deutschen Schulabsolventen haben das elitäre Recht auf einen zumindest akzeptablen Bildungsabschluss. Frau Angela Falk möge doch dafür ein Geschäftsmodell entwickeln. Dies wäre auch legitim damit sogar Einnahmen zu erzielen und Zuschüsse zu erhalten... Wenn schon das deutsche Schulsystem leider NICHT dem eigentlichen ´Bildungsauftrag lt. Grundgesetz nachkommt.

Unbekannter Nutzer

20. Aug 2019

wo bleiben die Vorschläge von Frau Falk ? die deutschen Opfer der katastrophalen deutschen Bildungspolitik zu qualifizieren !

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok