Created with Sketch.

03. Jul 2019 | News

Preisgekröntes Trainingsprogramm für Bewohner

Dr. Carl-Philipp Jansen, gerontologisch orientierter Sportwissenschaftler an der Universität Heidelberg, ist für die Entwicklung eines Trainingsprogramms, das die körperliche Aktivität von PflegeheimbewohnerInnen steigern soll, mit dem "Cäcilia-Schwarz-Förderpreis für Innovation in der Altenhilfe" ausgezeichnet worden.

Ist für seine wissenschaftliche Arbeit mit dem "Cäcilia-Schwarz-Förderpreis für Innovation in der Altenhilfe" und mit 10.000 Euro belohnt worden: Sportwissenschaftler Dr. Carl-Philipp Jansen (2. von rechts) vom "Netzwerk Alternsforschung" an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.Foto: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge

"Uns hat die Idee überzeugt, alle Akteure in einem Pflegeheim – also Leitungsebene, Pflege, soziale Betreuung und natürlich die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren Angehörigen – mit einzubeziehen und ‚in Bewegung‘ zu versetzen", sagt Johannes Fuchs, Präsident des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, der den mit 10.000 Euro dotierten Preis seit 2006 auslobt.

Jansen hat in seiner Doktorarbeit mit dem Titel "Institutionelle Grenzen erweitern – der ,Life-Space' von Bewohnern in der stationären Altenpflege und dessen Modifikation mittels eines Trainingsprogramms zur Steigerung der körperlichen Aktivität" nachgewiesen, dass praxisorientierte Aktivitäts- und Bewegungsförderungen das psychosoziale Wohlbefinden und die motorisch-funktionelle Leistungsfähigkeit alter Menschen steigern können. Die Ergebnisse zeigen, dass es bedeutsame Reserven im motorischen Verhalten von PflegeheimbewohnerInnen gibt. Alle von ihm entwickelten Übungen hat er in einem Handbuch verfügbar gemacht.

Der "Cäcilia-Schwarz-Förderpreis" würdigt bedeutende wissenschaftliche Arbeiten, deren Erkenntnisse dazu beitragen, dass älteren Menschen für lange Zeit ein hohes Maß an selbstständiger Lebensweise ermöglicht werden kann. Schirmherrin des Förderpreises ist Franziska Giffey (SPD), Bundesministerin für Frauen, Senioren, Familie und Jugend.

Kalender O 2022 mit aufhaengevorrichtung blaugruen

Kalender

Kalender Orientierungshilfe 2022 komplett blaugrün

Der großformatige Kalender für Ihre Bewohner. Jetzt mit attraktiver Aufhängevorrichtung in glänzenden Blaugrün. So wird der Kalender zu einem wahren Blickfang. Als Orientierungshilfe für alte Menschen gehört der Kalender seit Jahren in den Einrichtungen zur Standardausstattung. Freuen Sie sich auf den neuen Jahrgang mit seinen Vorzügen: - Zeitliche Orientierung im Jahresverlauf - Für jeden Tag ein Kalenderblatt zum Abreißen oder Herausnehmen. Die Seiten sind mit stimmungsvollen Motiven neu gestaltet - Groß wie ein Weltatlas (29,5 x 34 cm) - Auf jedem Blatt deutliche, kontrastreiche und gut lesbare Angaben wie Datum und Wochentag. Zusätzlich sind Mondphase, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang verzeichnet - Täglich ein neuer, liebevoll ausgesuchter Spruch - von der Bauernregel bis zum Dichterwort. Immer mit Sinn und manchmal auch mit Hintersinn - Kein Wochentag wie der andere: Von Montag bis Sonntag und am Feiertag auch eine eigene Farbe und ein eigenes Symbol - Gesprächsimpulse und Tagesrituale für die soziale Betreuung

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok