Created with Sketch.

21. Feb 2020 | News

Weiter Streit um Zeitarbeit

Die Frage, ob Leiharbeit in der Pflege gesetzlich verboten werden soll, erhitzt die Gemüter. Die Berliner Pflege-Senatorin Dilek Kalayci ist sehr dafür, Sebastian Lazay als Präsident des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP) vehement dagegen. In der aktuellen Ausgabe von Altenpflege treffen beide aufeinander.

"Durch Leiharbeit sind Patientensicherheit, Pflegequalität und Versorgungssicherheit gefährdet", sagt SPD-Politikerin Dilek Kalayci. Gute Pflege sei eine Mensch-zu-Mensch-Beziehung: "Die ist bei kurzen Einsätzen der Leiharbeitskräfte schwer aufzubauen." Deshalb und weil die Abwanderung von Festangestellten zu Leiharbeitsfirmen zumindest in Berlin stark zugenommen habe, habe sie eine Bundesratsinitiative zur generellen Unterbindung der Arbeitnehmerüberlassung im Pflegebereich angestoßen.

"Ein Verbot der Zeitarbeit in der Pflege würde den Pflegenotstand nur noch weiter verschärfen", kontert BAP-Präsident Sebastian Lazay. Die Zeitarbeit sorge dafür, dass Pflegekräfte überhaupt in ihrem Beruf blieben – hier fänden sie Rahmenbedingungen vor, die ihrer jeweiligen Lebenssituation Rechnung trügen: "Ohne diese Option würden zahlreiche Arbeitnehmer gänzlich aus der Pflege aussteigen."

Die kompletten Statements der beiden Kontrahenten finden Sie unter der Überschrift "Zeitarbeit in der Pflege verbieten?" in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Altenpflege.

Basale Stimulation in der Betreuung

Bücher

Basale Stimulation in der Betreuung

Wie sind Menschen mit Demenz zu erreichen? Welche Kontaktmöglichkeiten bleiben, wenn die verbale Kommunikation versagt? Wie lässt sich die Lebensqualität und das Wohlbefinden bei Menschen mit fortgeschrittener Demenz fördern? Mit menschlicher Nähe und Berührung bereichert hier die Basale Stimulation den Alltag von demenziell erkrankten Menschen und Betreuenden. Das Buch zeigt die Chancen, aber auch Grenzen der Basalen Stimulation auf. Es ermöglicht ein tiefes Verständnis für das Konzept und erklärt, wie Betreuungskräfte Körpererfahrungen im Rahmen der Einzelbetreuung anbieten können. Der Autor beschreibt leicht verständlich die Modelle der Basalen Stimulation und die verschiedenen praktischen basal stimulierenden Angebote.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok