Created with Sketch.

28. Jan 2020 | News

Westerfellhaus will mehr Kompetenzen für Pflegefachpersonen

Pflegefachpersonen sollen in Zukunft zusätzliche Tätigkeiten ausüben dürfen, teilte Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, jetzt in Linstow (Landkreis Rostock) auf einer Qualitätskonferenz der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) mit.

Andreas Westerfellhaus will den Kompetenzbereich von Pflegefachpersonen ausweiten.Foto: epd/Christian Ditsch

"Wir wollen eine Neujustierung der Gesundheitsberufe", so Westerfellhaus. Demnach sollten auch Ärzte Tätigkeiten an Pflegefachpersonen abgeben. Geplant sei, eine Studie über die "Substitution ärztlicher Tätigkeiten" der Universität Greifswald in diese "Neujustierung" einließen zu lassen. Die Ergebnisse der Studie sollen noch im ersten Quartal 2020 vorgestellt werden.

Nur mit solchen Maßnahmen sei die schwierige Situation in der Pflege in Deutschland zu lösen, so Westerfellhaus. Eine Akquise von Pflegern im Ausland werde nur bedingt helfen.

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung gab außerdem bekannt, dass die Pflegeassistentenausbildung verheinheitlich werden soll.

Passend dazu:  Vorbehaltsaufgaben werten den Pflegeberuf auf

Altenpflege_Firmen_Abo

Zeitschriftenabo

Altenpflege Firmen-Abo

Altenpflege ist das Magazin für engagierte Fachkräfte in der Altenhilfe. Mit Spezialwissen für die Praxis unterstützt Sie Altenpflege in der Betreuung Ihrer Bewohner und gibt Ihnen Tipps für die professionelle Organisation Ihres Pflegealltags. Altenpflege steht für Motivation und Freude am Pflegeberuf und bringt Sie und Ihr gesamtes Team voran.

Das Abonnement beinhaltet neben Ihrer Zeitschrift Altenpflege einen Zugang für bis zu 24 Webinare im Jahr zu aktuellen pflegefachlichen Themen. Unter www.webinare.altenpflege-online.net erhalten Sie so zweimal im Monat die Gelegenheit, sich mit Experten aus der Branche auszutauschen.

Erscheinungsweise:
Monatlich | 12 Ausgaben im Jahr

 

Wählen Sie aus folgenden Abomodellen:

 

Jahresabonnement Print & Digital

Sie erhalten Ihr Fachmagazin Altenpflege sowohl als gedruckte wie auch als digitale Version.

Ihre Vorteile:

  • Voller Komfort und Flexibilät für Ihren Informationsbedarf
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

Jahresabonnement Print

Sie erhalten Ihr Fachmagazin Altenpflege als gedruckte Ausgabe per Post zugeschickt.

Ihre Vorteile:

  • Aktuelle Fachinformationen und Tipps für die Organisation des Pflegealltags auf 56 Seiten
  • Umfassender Überblick zur aktuellen Pflegesituation
  • Druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie

Jahresabonnement Digital

Entdecken Sie Altenpflege als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet oder PC.

Ihre Vorteile:

  • Jederzeit online abrufbar und von überall nutzbar
  • Archiv mit Suchfunktion nach bestimmten Themen oder Artikeln über alle Ausgaben seit Abobeginn
  • Speicherung und Weiterleitung interessanter Artikel im Pdf Format
* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Unbekannter Nutzer

29. Jan 2020

genau, die(se) Krise wird sicherlich gelöst, wenn man dem pflegenden personal noch zusätzliche Tätigkeiten anbietet, da ja die jetzigen Forderungen schon überaus gewissenhaft und zeitlich unbegrenzt durchführbar sind, genau so gehts

Unbekannter Nutzer

02. Feb 2020

Wir haben dann aber andere, vielleicht interessantere Aufgaben, als nach 3 Jahren Ausbildung Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen, Wäsche sortieren und Hintern putzen. Ich würde mich auf mehr Verantwortung und Handlungsmöglichkeiten sehr freuen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok