Created with Sketch.

11. Okt 2021 | Personal

Petition: Früheres Renteneintrittsalter für Pflegende

Wenn es nach Tim Wehner geht, sollten Pflegende bereits mit 61 Jahren in Rente gehen dürfen und weniger Sozialabgaben zahlen. Der Pflegefachmann aus dem Raum Passau hat hierfür eine Petition gestartet.

AdobeStock/Marco2811
Menschen in Pflegeberufen sollten sechs Jahre früher den Ruhestand antreten dürfen, so die Forderung einer Petition.
Foto: AdobeStock/Marco2811

„Laut dem Pflegereport der Barmer gehen von 1.000 Altenpflegefachkräften durchschnittlich pro Jahr 3,9 Prozent in Frührente. Das sind 27 Prozent mehr als andere Berufstätige“, so Wehner.

Passend dazu: Alarmierende Personalausfallzahlen in der Pflege

Der Pflegefachmann sieht die große physische und psychische Belastung als Beschleuniger für die steigende Zahl von Frührentnerinnen und -rentnern in Pflegeberufen.

Angesichts der Missstände und des „Wegbrechens“ erfahrener Pflegender würden die Rufe nach der Umsetzung „vielfach aufgezeigter Lösungen“ immer lauter, mahnt Wehner an. Senkungen der Sozialabgaben und des Renteneintrittsalters würden die Berufe attraktiver machen und die Pflegenden entlasten.

Hier geht's zur Petition.

Kollegiale Beratung fuer Pflegeberufe

Bücher

Kollegiale Beratung für Pflegeberufe

Wer hätte nicht gern die Möglichkeit, Frustrationen und Konflikte des beruflichen Alltags zeitnah aufzuarbeiten und zu lösen? Die Methode der Kollegialen Beratung bietet hier Hilfe zur Selbsthilfe. Der praktische Leitfaden von Ursula Beckmann erläutert die Einführung von Kollegialen Beratungsrunden, vermittelt lösungsorientiertes Basiswissen, zeigt den Nutzen und die Grenzen der Methode auf. Pflegedienstleiter, die den kollegialen Austausch voranbringen wollen, erfahren: - wann "gegenseitige Beratung auf Augenhöhe" zum Ziel führt, - wodurch sich offene Atmosphäre und gute Gesprächskultur fördern lassen, - wie sich Kollegiale Beratung von Coaching oder Teambildung unterscheidet. Als erfahrene Beraterin zu Fragen der Teamentwicklung und Kommunikation, ermutigt Ursula Beckmann alle Interessierten, die Methode für sich zu nutzen. Denn viele Probleme des Berufsalltags lassen sich mit Kollegialer Beratung lösen! Unser Tipp: Dieses Buch können Sie auch in elektronischer Form als eBook bestellen. Hier gelangen Sie zur Bestellseite.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok