News

Mai: “Pflege muss endlich Priorität bekommen!”

Nach Ansicht von Dr. Markus Mai, Präsident der
Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, muss
die Pflege in der neuen Legislaturperiode mehr
Priorität bekommen. "Die Bedeutung, die die beruflich
Pflegenden haben, muss endlich auch von der Politik
anerkannt und gewürdigt werden", sagte der
Kammerfunktionär kurz nach der Bundestagswahl.

- "Das Thema Pflege muss endlich Chefsache werden": Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz.Foto: Pflegekammer Rheinland-Pfalz

Die beruflich Pflegenden fühlten sich seit vielen
Jahren von den politischen Entscheidungsträgern in der
Bundesebene "verraten und verkauft", so Mai.
Symptomatisch für diesen Befund sei der zurückliegende
Wahlkampf gewesen: "Das Thema hat sehr, sehr lange
überhaupt keine Rolle gespielt. Dann wurde die Pflege
plötzlich, zum großen Finale hin, doch noch entdeckt –
und uns wurden große Versprechungen gemacht." Nun werde
man darauf bestehen, dass diese auch umgesetzt werden.

Das Thema Pflege müsse, in allen Facetten, in dieser
Legislaturperiode nun endlich "Chefsache" werden. "Wer
nach sicher intensiven Sondierungs- und
Koalitionsverhandlungen auch immer die Bundesregierung
bilden wird, muss den allgemeinen Sonntagsreden endlich
substanzielle Taten folgen lassen", sagte Mai. Man sei
zwar schon zehn Jahre zu spät, aber: "Jetzt muss das
Jahrzehnt der Pflege, mit Kraftanstrengung aller
Beteiligten, endlich beginnen. Sonst werden wir die
Probleme gar nicht mehr lösen können!"