News

Mit Gesundheitsförderung in den Frühling

Der Schwerpunkt der Märzausgabe von Aktivieren, die am 15.3. erscheint, steht ganz im Zeichen der Prävention. Leser erfahren, wie Maßnahmen der Gesundheitsförderung sowohl Mitarbeitern als auch Bewohnern zugutekommen.

- Die neue Aktivieren mit Schwerpunkt Prävention erscheint am 15. März.Foto: Werner Krüper

Die Kranken- beziehungsweise Pflegekassen, flankiert von den Präventionsgesetzen, unterstützen die Einrichtungen dabei, ein entsprechendes Konzept zu entwickeln. In einem weiteren Beitrag stellt Aktivieren die MAKS-Therapie als Präventionsmaßname vor – eine wissenschaftlich erprobte Methode, die das Fortschreiten einer Demenz in ihren verschiedenen Stadien bremst.

Für einen frühlingshaften Start in den März erhalten die Leser Anregungen, wie sie mit ihren Bewohnern den (Oster-)Spaziergang zu einem Erlebnis für alle Sinne machen – und auch bewegungseingeschränkte Bewohner und Demenzbetroffene mitnehmen. Wie das geht, steht in der Rubrik "Ideen & Impulse".

In der Rubrik "Planen & Organisieren" geht es um Angebotsplanung bei knappen Ressourcen. Eingeschränkte finanzielle, räumliche und personelle Möglichkeiten setzen Grenzen bei der Planung von Betreuungsangeboten. Leitungen der Sozialen Betreuung erhalten Tipps, wie sie diese Grenzen verschieben – etwa, indem sie mit einem Basar, einer Tombola oder einer Spendenaktion das Budget ausweiten oder durch Kooperationen Geld sparen.

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Dann sichern Sie sich Ihr kostenloses Probeexemplar.