News

Würzburg im Zeichen der Altenpflege: Fachkongress eröffnet

Antworten auf die Herausforderungen der Altenpflege gibt es ab heute auf dem AltenpflegeKongress in Würzburg. Brandaktuelle Themen und intensiver Austausch stehen im Fokus der beiden Kongresstage.

Tino Schaft, Redakteur der Fachzeitschrift Altenpflege, eröffnet den AltenpflegeKongress in Würzburg.
Foto: Guido Schiefer Tino Schaft, Redakteur der Fachzeitschrift Altenpflege, eröffnet den AltenpflegeKongress in Würzburg.

„Der AltenpflegeKongress ist eine einzigartige Gelegenheit, von ausgewiesenen Expertinnen und Experten der Altenpflege zu profitieren und sich mit Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet auszutauschen“, sagte Tino Schaft, Redakteur der Fachzeitschrift Altenpflege in seiner Begrüßungsmoderation.

Der Kongress verspricht nicht nur eine Fülle an Fachwissen, sondern auch die Möglichkeit zur persönlichen Vernetzung und intensiven Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen, Referierenden sowie den Partnern in der begleitenden Ausstellung. Veranstalter ist Vincentz Network.

Die Herausforderungen der stationären Altenpflege sind gewaltig. Vorbehaltsaufgaben und Personalbemessung (PeBeM) verändern Führung, Steuerung und Pflegepraxis. Dabei wirft die Umsetzung der Arbeitsorganisation zahlreiche Fragen auf. In dieser spannenden Phase ist es von entscheidender Bedeutung, die Qualität in der Pflege auf einem konstant hohen Niveau zu halten.

Dies erfordert eine engagierte Transferarbeit von der Theorie in die Praxis. Gleichzeitig treten professionell Pflegende in der Altenpflege vermehrt in die digitale Welt ein. Dies ist nicht nur eine vielschichtige Aufgabe, sondern auch eine Chance, die Belastungen in Zeiten von Personalmangel zu reduzieren.

Übergeordnete Ziel dieser Veränderungen ist, den Fokus verstärkt auf das Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner zu legen und gleichzeitig die Ressourcen zu stärken, die in der Pflegebranche immer knapper werden.

Wer in Würzburg nicht dabei sin konnte, hat im November in Hamburg (14./15.11.) oder in Dortmund (28./29.11.) die nächste Chance dazu. In Dortmund schließt sich am dritten Tag für alle Qualitätsmanagement-Verantwortlichen der Pflegequalitätsgipfel an.

Anmeldung und Info hier…