Created with Sketch.

15. Dez 2021 | Corona

Altenheim: Zutritt nur mit Test – auch für Geboosterte

Besucherinnen und Besucher von Alten- und Pflegeheimen müssen sich weiterhin testen lassen, auch wenn sie bereits eine Booster-Impfung erhalten haben. In anderen gesellschaftlichen Bereichen, wie Gaststätten, Freizeit- und Kultureinrichtungen, sollen Menschen mit einer dritten Impfung von erleichterten Zugangsregeln profitieren.

Coronatest, Booster, Foto: AdobeStock/Matthias Stolt
Ein negativer Coronatest ist auch zukünftig für einen Besuch im Alten- und Pflegeheim erforderlich.
Foto: AdobeStock/Matthias Stolt

Darauf verständigte sich die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) von Bund und Ländern am Dienstag. Demnach sollen für Geimpfte mit Booster-Auffrischimpfung zusätzliche Tests bei Corona-Zugangsregeln weitgehend wegfallen. Die Erleichterungen beim Zugang nach dem Modell 2G plus sollen aber spätestens nach zwei Monaten überprüft werden.

„Wir müssen die vulnerablen Gruppen schützen, daher müssten sich auch Geboosterte beim Betreten von medizinischen und pflegerischen Einrichtungen noch testen lassen“, begründete der GMK-Vorsitzende und bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek die Ausnahmen für Pflegeeinrichtungen. Das geringe Restrisiko sei in diesen Bereichen zu hoch.

Baden-Württemberg verschärft die Regeln für ungeimpfte Besucherinnen und Besucher. Diese müssen ab 20. Dezember in der Alarmstufe II einen negativen PCR-Test vorlegen, um Alten- und Pflegeheime zu betreten.

Passend dazu: Senioren-Sprecher: Ältere Menschen von 2G-plus befreien

Aktivierung auf Entfernung

Bücher

Aktivieren auf Entfernung

Corona macht erfinderisch. Andrea Friese und Bettina M. Jasper stellen ein Konzept für die Aktivierung von Senioren per Post und Telefon vor. Die Gedächtnistrainerinnen ermutigen und unterstützen Sie als Betreuungskraft mit vielen kreativen Ideen, Tipps und Checklisten zu organisatorischen Fragen. So gelingt es Ihnen leichter, den Kontakt zu Ihren Senioren zu halten, wenn ein Treffen in der Seniorengruppe oder Tagespflegeeinrichtung nicht möglich ist. Ob Sie Aufgaben-Postkarten versenden, mit einem Hörquiz oder einer Bewegungsübung am Telefon aktivieren, ein Vorlese-Tandem organisieren oder neue Techniken wie Skype oder Zoom ausprobieren: Sie schenken älteren Menschen Lebensfreude, brechen Einsamkeit und Isolation auf, unterstützen Senioren dabei, körperlich und geistig fit zu bleiben. Die Übungen eignen sich natürlich auch für Einzel- und Gruppenaktivitäten in der Präsenzbegegnung.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok